Weiterempfehlen Drucken

Weltweit grösste Haftnotiz-Kampagne

Heute auf der Frontseite fast aller Tageszeitungen der Schweiz
 
Ifolor-Kampagne

Für den Schweizer Fotobuch-Produzenten Ifolor wird heute mit Haftnotizen auf fast allen Schweizer Tageszeitungen geworben. Unser Bild stammt von einer früheren, kleineren Kampagne.

Die Valecom AG (Hinwil/Schweiz), ein Unternehmen aus dem Verbund der Walter Reist Holding AG,  realisiert am heutigen Donnerstag für Ifolor, den Schweizer Marktführer für personalisierte Fotoprodukte, die bisher weltweit grösste Memostick-Kampagne dieser Art. Der Ifolor-Haftnotizzettel klebt heute auf der Frontseite von über zwei Millionen Tageszeitungen in der ganzen Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein – darunter auch auf allen Ausgaben der Pendlerzeitung 20 Minuten.

Die logistisch komplexe Leistung für über 30 Zeitungstitel und deren Regionalausgaben vollbrachte Valecom zusammen mit dem Auftraggeber Ifolor, den Zeitungsverlagen sowie mit elf Druckzentren aller grossen Medien- und Verlagshäuser der Schweiz.

Die Zeitungsexemplare tragen auf der Titelseite einen roten, an das Ifolor-Firmenlogo angelehnten, ablösbaren Memostick, der – versehen mit einem Promocode auf der Rückseite – die Brücke von Print zum Internetangebot von Ifolor baut. Der Promocode ermöglicht 20 Prozent Nachlass auf alle Fotoprodukte von Ifolor. Die Valecom AG ist ein Full-Service-Dienstleister rund um das Werbeformat Memostick.

Filip Schwarz, Geschäftsführer von Ifolor, investiert dank des neuen Formats wieder in Printwerbung: "Es freut uns, das erste Unternehmen weltweit zu sein, das eine Memostick-Kampagne in dieser Komplexität auf einen einzigen Tag hin umsetzen lässt. Wir haben 2014 nach neuartigen Werbeformen in Verbindung mit Print Ausschau gehalten, wobei uns Messbarkeit und Alleinstellung wichtig waren. Nach umfangreichen Tests haben wir die Sicherheit erhalten, dass wir mit Memostick nun eine Werbeform gefunden haben, die hält, was wir uns von ihr versprechen."

Patrick Rudolph, Teamleiter Marketing Acquisition bei Ifolor, überzeugt die Kombination von Branding und Performance: "Mit Memostick können wir eine Brandingkampagne wunderbar mit Couponing verbinden und erzielen dabei hervorragende Resultate. Memostick lässt sich leicht ablösen und zum Beispiel an den Kühlschrank, auf den Schreibtisch oder ins Portemonnaie kleben. So haben unsere Kundinnen und Kunden das Angebot jederzeit zur Hand und die Marke Ifolor gewinnt an Präsenz."

Die exklusive Platzierung auf der Titelseite beschert den Werbekunden laut Valecom "überdurchschnittliche Erfolge". "Stimmen Kreation und Angebot, liegen drei bis über zehn Prozent Rücklauf durchaus drin", sagt Valecom-Geschäftsführer Bernhard Leicht.

Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

KBA: „Jährliche organische Umsatzsteigerung“ geplant

Hauptversammlung der Koenig & Bauer AG (KBA) in Würzburg – Wechsel im Aufsichtsrat

Im Rahmen der vom Aufsichtsratsvorsitzenden Dr. Martin Hoyos geleiteten 92. Hauptversammlung der Koenig & Bauer AG (KBA) in Würzburg erläuterte der KBA-Vorstandsvorsitzende Claus Bolza-Schünemann die Unternehmensentwicklung im Geschäftsjahr 2016 und im ersten Quartal 2017 (siehe dazu print.de-Meldung vom 9.5.2017). Ein weiterer Tagesordnungspunkt: die Wahl eines neuen Aufsichtsratsmitglieds.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Als wie sicher empfinden Sie die Schutzmaßnahmen rund um ihr Unternehmensnetzwerk?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...