Weiterempfehlen Drucken

Wochenblatt-„Aus“ könnte auch Folgen für Gerhard Druck haben

Nach dem Verlust von Lohndruckaufträgen muss Gerhard nun eigenen Titel einstellen
Euroman bei Gerhard Druck

1997 ging die Zeitungsrotation von Typ MAN Euroman in Ihlow-Riepe in Betrieb.

Der Gerhard Verlag in Ihlow (Landkreis Aurich) stellt Ende Juni 2012 das Gratisblatt „Neue Zeitung“ ein. Dies berichten verschiedene Tageszeitungen aus Ostfriesland unter Berufung auf Verleger Edzard Gerhard. Das Wochenblatt war bisher in einer Gesamtauflage von 390 000 Exemplaren in Oldenburg, dem Ammerland, Cloppenburg, Meppen und Lingen sowie Leer, Rhauderfehn und Papenburg erschienen. Einige Ausgaben wurden bereits Ende Mai eingestellt. Durch die Einstellung gehen rund 35 Arbeitsplätze verloren. Die Folgen für Gerhard Druck sind noch nicht absehbar.

Laut Verleger Gerhard, dem auch die Druckerei Gerhard Druck in Ihlow-Riepe gehört, wurde zwölf der Verlagsmitarbeiter bereits gekündigt. „Jetzt folgen die übrigen, Einzelfall für Einzelfall“, wird Gerhard zitiert. Dem Verlag sei es nie gelungen, mit seinem einzigen Blatt schwarze Zahlen zu schreiben. Die angestrebten Erlössteigerungen in den ersten Monaten dieses Jahres habe man auf Grund des schwierigen Anzeigenmarktes nicht geschafft. Laut Gerhard würden Mitbewerber "Nachlässe von 95 Prozent" gewähren.

Die Mehrumsätze durch das eigene Anzeigenblatt waren dringend nötig geworden, weil die Druckerei zum Ende des vergangenen Jahres mehrere große Druckaufträge für die in Emden erscheinende Tageszeitung „Emder Zeitung“ sowie die dieser Zeitung angeschlossenen Wochenblätter „Heimatblatt“ und „Sonntagsblatt“ verloren hatte. Daraufhin musste der Produktionsbetrieb bereits die ersten seiner damals rund 100 Mitarbeiter entlassen.

Der Druck dieser drei Blätter, die der Nordwest-Medien GmbH & Co. KG in Oldenburg gehören, hatten das 1997 eröffnete Druckhaus in Ihlow-Riepe zu etwa 40 Prozent ausgelastet. Auffangen wollte Gerhard die verlorengegangenen Aufträge zum Teil mit der eigenen „Neuen Zeitung“. Er hielt es zum damaligen Zeitpunkt noch für denkbar, das Anzeigenblatt an mehreren Tagen der Woche erscheinen zu lassen und das Verbreitungsgebiet auszuweiten.

Durch das Aus für die Gratisblätter sind nun die verbliebenen 70 Arbeitsplätze in der Druckerei ebenfalls gefährdet. Wenn nicht genügend neue Aufträge akquiriert werden können, um wenigstens einen Ein-Schicht-Betrieb zu gewährleisten, würden in der Druckerei „Ende August die Lichter ausgehen“ wird der Firmenchef Edzard Gerhard nun in den Ostfriesischen Nachrichten zitiert.

Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Hervé Tessler wird President International Operations bei der neuen Xerox Corporation

Nach der Aufspaltung von Xerox in zwei separate Unternehmen

Nach der für Ende des Jahres geplanten Aufspaltung von Xerox in die Xerox Corporation und die Conduent Incorporation, wird Hervé Tessler zum President International Operations bei Xerox ernannt. In seiner neuen Position werde Tessler, der derzeit noch Präsident der Corporate Operations ist, die internationale Strategie des Unternehmens weiterentwickeln und die Teams des Geschäftsbereichs in mehr als 150 Ländern leiten. Ein Schwerpunkt soll dabei auf der stärkeren Präsentation der Services und Technologien gegenüber Bestands- und Neukunden sowie Partnern liegen.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...