Weiterempfehlen Drucken

Xerox und Cisco schließen Cloud-Services-Kooperation

Unternehmen sollen von vereinfachten Infrastrukturen profitieren

Xerox und Cisco haben eine strategische Partnerschaft geschlossen.

Xerox und der IT-Spezialist Cisco haben eine strategische Partnerschaft geschlossen, um mit Cloud-basierten Services und Lösungen, die Netzwerkintelligenz und Druckmanagement miteinander verbinden, das IT-Management von Unternehmen vereinfachen soll.

Der Hintergrund der Kooperation sei es, den Kunden die Managed Print Services und Cloud-basierten IT-Outsourcing-Services von Xerox zugänglich zu machen und dafür die Netzwerkinfrastruktur von Cisco zu nutzen. IT-Applikationen sollen einfacher zugänglich gemacht werden. Beide Unternehmen werden, so Xerox, über ihr Partnernetzwerk Lösungen bereitstellen, mit denen Unternehmen ihre bestehenden IT-Investitionen erweitern können. Das soll nach Angaben des Digitaldruckmaschinenherstellers die Leistungsfähigkeit eines Betriebes erhöhen und die Kosten reduzieren.

Aus der Zusammenarbeit der beiden Unternehmen entstehen folgende Lösungen:

  • Xerox Managed Print Services über Cisco Borderless Networks: Die Lösung konsolidiert IT und Print Management auf Basis der im Netzwerk integrierten Sicherheits-, WAN-Optimierungs- und Internetwork Operating System-Software. Sie soll die Druckprozesse überwachen, Betriebskosten reduzieren, vertrauliche Daten an allen Standorten schützen und die Produktivität von Mitarbeitern mit mobilen und Cloud-basierten Druck-Anwendungen erhöhen.
  • Xerox Cloud IT Outsourcing Services über Cisco UCS und die Infrastruktur Vblock: Diese Lösung helfe Kunden, den Rollout neuer IT Services zu beschleunigen, um mit Hilfe von Private, Public oder Hybrid Clouds schneller auf veränderte Anforderungen der Mitarbeiter zu reagieren und IT-Kosten zu reduzieren.
  • Xerox Mobile Print auf Virtual Desktop Clients und Cius von Cisco: Die Lösung ermögliche es mobilen Mitarbeitern, Geschäftsdokumente sicher von allen E-Mail-fähigen mobilen Endgeräten aus zu drucken – einschließlich Cisco Virtual Desktop Clients und Cisco Cius Business Tablets. Über Cisco Borderless Networks und WLAN-Lösungen der Ausdruck verlässlich und nahtlos auf jedem integrierten netzwerkfähigen Drucker erfolgen können.
Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Bobst: Vor 75 Jahren mit dem Bau von Faltschachtel-Klebemaschinen begonnen

Eine PCR382 wurde 1942 bei Zeiler (heute Limmatdruck Zeiler) in der Nähe von Bern (Schweiz) aufgestellt

In diesem Jahr ist es genau 75 Jahre her, dass Bobst mit der Entwicklung und Herstellung von Faltschachtel-Klebemaschinen für die Verpackungsbranche begonnen hat. Eine der ersten Maschinen, eine PCR382, war 1942 bei Zeiler in der Nähe von Bern (Schweiz) aufgestellt worden. Dieses Unternehmen agiert heute unter dem Namen Limmatdruck Zeiler als Teil der RLC Packaging Group, eines Verpackungsherstellers mit Sitz in Hannover und verschiedenen Werken in Europa.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Gibt es in Ihrem Unternehmen Betriebsferien im Sommer?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...