Weiterempfehlen Drucken

Meyle+Müller und Studio Gieske kooperieren

Komplett-Angebot für E-Commerce-Dienstleistungen inklusive Produktfotografie

Meyle+Müller arbeitet zukünftig in Sachen E-Commerce-Services eng mit dem Studio Gieske zusammen, das gerade erst seine Studios um großzügige E-Commerce-Aufnahmeplätze erweitert hat.

Die beiden Pforzheimer Unternehmen Meyle+Müller und Studio Gieske kooperieren zukünftig in Sachen E-Commerce-Services. Gemeinsam wollen sie einen „unschlagbaren“ Fullservice von der Fotografie bis in den Webshop bzw. bis aufs iPad anbieten.

Immer mehr Artikel von Versandhändlern werden in Webshops im Internet oder über spezielle Apps für Tablet-PCs wie das iPad angeboten. Hierzu benötigt man perfekte Abbildungen – meist mit mehreren Ansichten. Mit dem Fotografieren alleine ist es aber nicht getan: Die oftmals vielen tausend Bilder müssen freigestellt und farblich überarbeitet werden. Zum Fullservice gehört auch das schnelle Einstellen in den Webshop und die Verknüpfung mit Texten und Preisen.

Diese Services sind die Stärken der Kooperationspartner Studio Gieske und Meyle+Müller. Studio Gieske ist nach eigenen Angaben mit ca. 70 festangestellten und bis zu 25 freien Mitarbeitern eines der größten Fotostudios für Werbefotografie. Meyle+Müller beschäftigt rund 230 Mitarbeiter allein in Deutschland – überwiegend am Hauptstandort Pforzheim – und ist spezialisiert auf Pre Media-, New Media- und IT-Lösungen.
Im Rahmen der Kooperation für E-Commerce-Leistungen erstellt Studio Gieske die Aufnahmen der Artikel in seinen erst kürzlich um großzügige E-Commerce-Aufnahmeplätze erweiterten Studios. Diese sollen Möglichkeiten für alle unterschiedlichen Anforderungen  bieten – egal ob Stapel-, Büste-, Gelegte-Waren-, Model-, Packshot-, 360-Grad- oder Hartwaren-Fotografie, bis hin zu Videoproduktionen. Ein Online-Waren-Tracking-System sorge dabei in Sachen Logistik für Transparenz im gesamten Fotografie-Workflow.
Meyle+Müller wiederum bearbeitet die Abbildungen und stellt sie in den Webshop ein. Hierzu sollen teilweise auch Mitarbeiter der bulgarischen Unit von Meyle+Müller einbezogen werden. Außerdem entwickelt Meyle+Müller komplette Webshops wie auch Mobile-Apps und komplexe IT-Systeme für die Medienproduktion ihrer Kunden.

Die Partner sind sich einig: Die Kombination aus reibungsloser Waren- und Datenlogistik, hoher Prozesssicherheit und perfekter Qualität in der Fotografie sei genau das, was die Kunden brauchen. Integrierte Workflows und das Online-Waren-Tracking-System würden diese Prozesssicherheit garantieren und dem Kunden jederzeit wissen lassen, wo sich seine Original-Ware gerade befindet. Dies, und die Möglichkeit, größte Volumina in kürzester Zeit zu produzieren, seien unschlagbare Argumente für die Kooperation der gerade einmal zwei Kilometer voneinander entfernt liegenden Unternehmen.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Dr. Wirth vertreibt auch Miyakoshi-Druckmaschinen

Japanische Schmalbahn-Rotationen im Portfolio des Frankfurter Dienstleisters – Komplettübernahme der Graphic-Team GmbH geplant

Die Frankfurter Dr. Wirth Grafische Technik GmbH & Co. KG hat den Vertrieb von Schmalbahn-Offsetdruckmaschinen des japanischen Herstellers Miyakoshi in Deutschland übernommen. Das Unternehmen bietet damit die semirotativen Offsetdruckmaschinen MLP-H und MWL (wasserlos) an.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Gibt es in Ihrem Unternehmen Betriebsferien im Sommer?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...