Weiterempfehlen Drucken

publish.de-NEWSLETTER: Über 3.500 Abonnenten angemeldet

Mit »Paperpool« von der Papier Union den Durchblick gewinnen

Empfehlen Sie unseren Newsletter weiter und gehören Sie schon bald zu den Gewinnern. Sobald die Abonnentenzahl die 4.000er Marke überschreitet, verlosen wir unter allen Abonnenten fünfmal »Paperpool« im Wert von je über 200 Mark.
Mit Paperpool präsentiert die Papier Union eine kompakte Auswahl ihrer wichtigsten
Papiere und Druckmedien. Nicht eckig, sondern abgerundet - schon durch die äußere Gestaltung hebt sich Paperpool von herkömmlichen Papiersammlungen ab: Aussehend wie überdimensionale Computermäuse, hergestellt aus Polypropylen. Eine Paperpool- Box ist weiß, die andere blau. Thematisch und optisch einander ergänzend, ist jede für sich voll- und eigenständiges Arbeitsmittel mit hohem Aufmerksamkeitsfaktor. In der blauen Paperpool-Box finden Kreative viele Ideen und Informationen für die Gestaltung mit Image-Papieren. Chipkarten ermöglichen die schnelle Sortimentsübersicht und einen umfangreichen Eindruck der lieferbaren Farbtöne und Oberflächen aus diesem immer schneller wachsendem Papiersegment.
Die weiße Paperpool-Box richtet sich vorrangig an Drucker und Papierentscheider in Werbeabteilungen und Agenturen. Sie präsentiert gestrichene und ungestrichene Konsumpapiere, Natur- und Recycling-Papiere, Karton und synthetische Druckmaterialien und zeigt, was sich zum Beispiel mit Galaxi Keramik, Nopacoat Stratos oder Primaset alles machen läßt. Paperpool ist intelligente, schnelle Information à la Internet, verbunden mit dem haptischen Erlebnis von Papier. Damit wird Paperpool zur Schnittstelle zwischen virtuellem und sensuellem Erlebnis.
Die Gewinner der 30 Bücher »pdf+print 2.0« von Bernd Zipper und der fünf Rechtschreibduden, gestiftet vom Brockhaus-Verlag, sind bereits benachrichtigt

Papier Union http://www.paperpool.de

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Viscom findet künftig parallel zur PSI-Messe in Düsseldorf statt

Erstmals im Januar 2019 – durch den Rhythmuswechsel gibt es im Herbst 2018 keine Viscom

Die Viscom, Fachmesse für visuelle Kommunikation, verabschiedet sich sowohl vom jährlichen Ortswechsel zwischen Frankfurt/Main und Düsseldorf sowie vom Veranstaltungszeitraum Herbst. Wie der Veranstalter Reed Exhibition bekannt gab, werde die Viscom künfig parall zur PSI, der Leitmesse der Werbewirtschaft jährlich in Düsseldorf stattfinden. Auftakt ist damit vom 8. bis 10. Januar 2019. Durch den Rhythmus-Wechsel wird im Herbst 2018 keine Viscom stattfinden.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Rechnen Sie mit einem starken Jahresendgeschäft?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...