Weiterempfehlen Drucken

Archroma gibt Veränderungen im Führungsteam bekannt

Valerie Diele-Braun wird Präsidentin des Bereich Paper Solutions, Helmut Wagner ist neuer Chief Purchasing Officer
 

Valerie Diele-Braun ist neue Präsidentin des Geschäftsbereichs Paper Solutions bei Archroma. Ihr Vorgänger Helmut Wagner ist zum neuen Chief Purchasing Officer ernannt worden.

Archroma, Hersteller von Farb- und Spezialchemikalien mit Sitz im schweizerischen Reinach, hat Valerie Diele-Braun zur Präsidentin für den Geschäftsbereich Paper Solutions und die Vertriebsregion EMEA (Europa, Mittelost, Afrika) berufen. In ihrer neuen Position folgt sie auf Helmut Wagner, der zum Chief Purchasing Officer ernannt wurde und damit die Verantwortung für globale Strategieprojekte übernimmt, wie etwa das Business Process Outsourcing.

Valerie Diele-Braun verstärkt in ihrer neuen Position das Führungsteam von Archroma und berichtet direkt an CEO Alexander Wessels. Ihre Aufgaben umfassen die weltweite Leitung der Geschäftseinheit Paper Solutions und die Unterstützung aller Geschäftseinheiten in der Region EMEA.

Vor ihrem Wechsel zu Archroma Anfang 2014 als Head of Strategic Marketing war Diele-Braun Head of Sales & Product Management der Personal Care Division von DSM Nutritional Products. Bis dahin leitete sie eine eigene Beratungsagentur, die sich auf die Entwicklung von Strategien für B2B- und B2C-Kunden konzentriert hatte. In ihrer früheren Laufbahn war Diele-Braun Vice President Global Key Account Management bei Quest International, das später Teil von Givaudan wurde.

Ihr Vorgänger Helmut Wagner bleibt auch nach seinem Wechsel in eine neue Postition Mitglied des Führungsteams von Archroma. Wagner begann seine Laufbahn bei Sandoz, heute Clariant. Er war in verschiedenen Positionen der Gruppe tätig, darunter auch als Head of Procurement & Sourcing für den Geschäftsbereich Textilien, Leder und Papier von 1992 bis 2002. Im Jahr 2002 übernahm er die Leitung der Geschäftseinheit Paper Specialties bei Clariant. Nach der Übernahme des Papiergeschäfts von Clariant im September 2013 wurde Helmut Wagner zum Präsidenten von Archroma Paper Solutions ernannt.

„Wir haben ehrgeizige Wachstumspläne und wollen uns – organisch und durch Akquisitionen – als bevorzugter Zulieferer unserer Kundenbranchen etablieren", erklärt Alexander Wessels, CEO von Archroma. "Als Spezialistin für Strategie wird Valerie Diele-Braun den Aufbau geschäftsübergreifender Kompetenzen und Kapazitäten bei Archroma weltweit betreuen. Sie wird auch neue Marktsegmente für das Unternehmen ermitteln und sondieren, in denen wir unsere bestehende Technologie nutzen und Innovation fördern können. Helmut Wagner wird sich unterdessen auf das Beschaffungswesen konzentrieren", so Wessels abschließend.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Personalia

Egon Weimer übergibt Burda Druck-Geschäftsführung an Heiko Engelhardt

Nach 26 Jahren geht der Burda-Manager in Ruhestand
Egon Weimer (rechts) und Heiko Engelhardt (links)

Egon Weimer (64), seit 18 Jahren Geschäftsführer von Burda Druck, hat die Geschäfte an seinen bisherigen Stellvertreter Heiko Engelhardt (46) übergeben und wird mit Erreichen des 65. Lebensjahres Ende Mai 2017 in Ruhestand gehen. Bis dahin wird er Heiko Engelhardt beratend begleiten.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

In welchem Produktsegment hat der Digitaldruck das größte Wachstumspotenzial?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...