Weiterempfehlen Drucken

Auszubildende der Saueressig GmbH + Co. KG mit Karl-Holstein-Preis ausgezeichnet

Lisa Albers gehört zu den 25 Prüfungsbesten im Bereich der IHK Nord Westfalen
Preisübergabe

Bei der Preisübergabe (v.l.n.r.): Dr. Benedikt Hüffer (Präsident IHK Nord Westfalen), Lisa Alfers und Alexander Ressler (Ausbilder).

Mit dem höchsten Bildungspreis der Industrie- und Handelskammer (IHK) Nord Westfalen ist Lisa Alfers aus Asbeck ausgezeichnet worden. Sie gehört zu den 25 Prüfungsbesten von 10.348 Absolventen, die im Jahr 2011 ihre Berufsausbildung im Münsterland und der Emscher-Lippe Region erfolgreich absolvierten, und wurde dafür mit dem Karl-Holstein-Preis geehrt. 

Den Preis verleiht die IHK Nord Westfalen jährlich an die Prüfungsbesten, „um darauf aufmerksam zu machen, dass der wirtschaftliche Erfolg der Region davon abhängig ist, ob es uns auch zukünftig gelingt, genügend junge Menschen für eine Karriere mit Lehre und Weiterbildung zu begeistern", sagte IHK-Präsident Dr. Benedikt Hüffer. Hüffer forderte die Ausgezeichneten auf, stets neugierig zu bleiben und sich immer wieder neue berufliche Ziele zu setzen. „Gut qualifizierte Fachkräfte sind die Grundlage für zukünftiges Wirtschaftswachstum und für Wohlstand in unserem Land", hob Dr. Hüffer hervor.

„Es ist schon ein tolles Gefühl, zu den besten 25 zu gehören", sagt Lisa Alfers. Im August 2008 begann die Asbeckerin ihre Ausbildung als Elektronikerin für Betriebstechnik und schloss sie nach drei Jahren, im vergangenen Sommer, erfolgreich mit 97 von 100 Punkten ab. Die Saueressig GmbH + Co. KG freut sich über das exzellente Prüfungsergebnis der ehemaligen Auszubildenden, die nun im Bereich Technik/Instandhaltung des Unternehmens tätig ist. „Wir freuen uns gemeinsam mit Frau Alfers über diesen hervorragenden Abschluss", betont Heiner Aagten, Leiter der Personalabteilung bei Saueressig.

Saueressig produziert in Vreden und vier weiteren Standorten (Posen/Polen, Bristol/Großbritannien, Izmir/Türkei und Amman/Jordanien) unter anderem mehr als 150.000 Druck- und Prägeformen pro Jahr. Der Hauptanteil davon entfällt auf Tiefdruckzylinder, die weltweit an Druckereien zur Auslieferung kommen. Damit werden nicht nur Milliarden von Produktverpackungen gedruckt und veredelt, sondern auch viele Millionen Laufmeter Dekore von Fußböden und Tapeten. Saueressig betreut auch als Dienstleister für Markeninhaber und Handelsmarken den gesamten graphischen Verpackungsprozess – von der Designentwicklung bis hin zur Druckform, der Druckabnahme und dem Datenmanagement.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Personalia

Steuber: Cornelia Siewert neue Bereichsleiterin

Führungsposition für die Unternehmensbereiche Pre-Press und Sprint – Verfahrenstechnische Systemkomponenten bei Steuber neu geschaffen

Die in Mönchengladbach ansässige Heinrich Steuber GmbH + Co. vergrößert erneut ihr Mitarbeiterteam: Seit dem 1. März 2017 leitet Cornelia Siewert die Bereiche Pre-Press und Sprint – Verfahrenstechnische Systemkomponenten (VtS). Die Position ist im Rahmen der bundesweiten Expansionsstrategie des Unternehmens neu geschaffen worden.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Gibt es in Ihrem Unternehmen Sport- und Gesundheitsangebote für Mitarbeiter?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...