Weiterempfehlen Drucken

Bobst Meerbusch: Dirk Corsten ist neuer Serviceleiter

49-Jähriger wird zudem Mitglied in der Geschäftsleitung
 

Dirk Corsten ist seit Oktober neuer Serviceleiter und Mitglied in der Geschäftsleitung von Bobst Meerbusch.

Dirk Corsten ist seit dem 1. Oktober neuer Serviceleiter und Mitglied der Geschäftsleitung bei Bobst Meerbusch. Der 49-Jährige arbeitet bereits seit 1986 in der Verpackungsindustrie und hat sich in dieser Zeit nicht nur praktisches Know-how angeeignet, sondern auch Erfahrung in Service-bezogenen Themen gesammelt. In den letzten 15 Jahren bekleidete er verschiedene Management-Positionen im Vertrieb und Service.

Zu den neuen Aufgaben von Dirk Corsten wird der Ausbau der deutschen Service-Organisation sowie des Bobst Competence Centers in Meerbusch gehören. Corstens Ziel werde es sein, den Hersteller noch näher mit seinen Kunden zusammen zu bringen."Die Service-Qualität ist ein wichtiger Faktor für die Kundenzufriedenheit. Auf der einen Seite sucht Bobst nach weiteren Service-Ingenieuren für Deutschland und die Benelux-Länder; auf der anderen Seite planen wir, weitere Maschinen im Bobst Competence Center in Meerbusch zu installieren – zu Demonstrationszwecken und auch für technische Trainingseinheiten", beschreibt Dirk Corsten. "In Meerbusch soll den Kunden aus Deutschland und den Nachbarländern ein umfassendes Spektrum unterschiedlicher Services geboten werden." Dazu gehören laut Bobst auch präventive Services, die ein möglichst hohes Level an Verfügbarkeit und Performance sowie Flexibilität der bereits installierten Bobst-Maschinen sicherstellen sollen. Analytische und E-Services spielten zudem eine immer größer werdende Rolle.

Bevor Dirk Corsten zu Bobst Meerbusch wechselte, war er für Uhlmann Pac-Systeme tätig, einem Hersteller für Verpackungsmaschinen im pharmazeutischen Bereich. Zuletzt war er seit 2005 Geschäftsführer für USA und Kanada der größten ausländischen Niederlassung des Unternehmens. In früheren Jahren hat Corsten selbst Verpackungsmaschinen programmiert.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Ist der Aufschwung auch bei Ihnen angekommen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...