Weiterempfehlen Drucken

Dell mit neuem Geschäftsführer in Deutschland

Alain D. Bandle löst Mathias Schädel ab

Alain D. Bandle ist ab sofort neuer Geschäftsführer von Dell in Deutschland; Bandle löst damit den bisherigen Geschäftsführer Mathias Schädel ab. Bandle (52) ist damit verantwortlich für Deutschland und Österreich. In den vergangenen eineinhalb Jahren hat der Diplom-Ökonom und Absolvent der Universität St. Gallen die Dell-Niederlassung in der Schweiz erfolgreich als Geschäftsführer geleitet: In dieser Zeit konnte er sowohl Umsatz als auch Gewinn deutlich erhöhen und Dell in der Schweiz erstmals zum Marktführer bei Business-Notebooks machen.
Bandle ist ein erfahrener Manager, der auch den deutschen IT-Markt sehr gut kennt. Hier hatte er bereits diverse Management-Positionen inne, unter anderem als Europa-Product-Marketingmanager bei Procter & Gamble in Frankfurt, Geschäftsführer bei Hewlett-Packard in Böblingen und Telekommunikations-Vorstand bei Veba in Düsseldorf. Vor seiner Tätigkeit bei Dell war Bandle CEO des E-Banking-Projekts der Züricher Privatbank Vontobel sowie CEO beim Softwareunternehmen Fantastic Corp. in Zug.
Bandle löst im Rahmen dieses geplanten Wechsels Mathias Schädel ab, der sechs Jahre lang bei Dell in Deutschland tätig war, die fünf letzten davon als Geschäftsführer. Während dieser Zeit hat er den Umsatz mehr als verdoppelt und den Gewinn um ein Vielfaches gesteigert. Besonders erfolgreich war Schädel im vergangenen Jahr, in dem er das größte Umsatz- und Gewinnwachstum in der Geschichte von Dell in Deutschland erreichte.

Nach über 20 Jahren in der IT-Branche hat sich Mathias Schädel entschlossen, das Unternehmen zu verlassen und sich neuen Herausforderungen zu stellen. »Wir vollziehen damit einen seit längerem geplanten Management-Wechsel an der Spitze von Dell Deutschland«, erklärt Paul Bell, EMEA-President (Europa, Mittlerer Osten, Afrika) von Dell in Bracknell, Großbritannien.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Personalia

Marcus Waldeis übernimmt Gebietsverkaufsleitung Bayern bei Ideal Krug & Priester

Aufgaben: Betreuung von Fachhandels-Partnern, Umsetzung von Marketingstrategien, Durchführung von Verkaufsförderungsaktivitäten

Marcus Waldeis ist neuer Gebietsverkaufsleiter Bayern bei der Ideal Krug & Priester GmbH & Co. KG., einem auf die Entwicklung und Produktion von Aktenvernichtern und Papierschneidemaschinen spezialisierten Unternehmen aus Balingen. In seiner neuen Funktion soll sich der 43-jährige Brancheninsider um die Büro- wie auch die grafischen Fachhandelspartner von Ideal Krug & Priester im gesamten bayerischen Raum kümmern.

» mehr

IT meets Print – Jetzt Tickets ordern!

CHIP-Logo

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Wie informieren Sie sich über Ihren Urlaubsort?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...