Weiterempfehlen Drucken

Dell mit neuem Geschäftsführer in Deutschland

Alain D. Bandle löst Mathias Schädel ab

Alain D. Bandle ist ab sofort neuer Geschäftsführer von Dell in Deutschland; Bandle löst damit den bisherigen Geschäftsführer Mathias Schädel ab. Bandle (52) ist damit verantwortlich für Deutschland und Österreich. In den vergangenen eineinhalb Jahren hat der Diplom-Ökonom und Absolvent der Universität St. Gallen die Dell-Niederlassung in der Schweiz erfolgreich als Geschäftsführer geleitet: In dieser Zeit konnte er sowohl Umsatz als auch Gewinn deutlich erhöhen und Dell in der Schweiz erstmals zum Marktführer bei Business-Notebooks machen.
Bandle ist ein erfahrener Manager, der auch den deutschen IT-Markt sehr gut kennt. Hier hatte er bereits diverse Management-Positionen inne, unter anderem als Europa-Product-Marketingmanager bei Procter & Gamble in Frankfurt, Geschäftsführer bei Hewlett-Packard in Böblingen und Telekommunikations-Vorstand bei Veba in Düsseldorf. Vor seiner Tätigkeit bei Dell war Bandle CEO des E-Banking-Projekts der Züricher Privatbank Vontobel sowie CEO beim Softwareunternehmen Fantastic Corp. in Zug.
Bandle löst im Rahmen dieses geplanten Wechsels Mathias Schädel ab, der sechs Jahre lang bei Dell in Deutschland tätig war, die fünf letzten davon als Geschäftsführer. Während dieser Zeit hat er den Umsatz mehr als verdoppelt und den Gewinn um ein Vielfaches gesteigert. Besonders erfolgreich war Schädel im vergangenen Jahr, in dem er das größte Umsatz- und Gewinnwachstum in der Geschichte von Dell in Deutschland erreichte.

Nach über 20 Jahren in der IT-Branche hat sich Mathias Schädel entschlossen, das Unternehmen zu verlassen und sich neuen Herausforderungen zu stellen. »Wir vollziehen damit einen seit längerem geplanten Management-Wechsel an der Spitze von Dell Deutschland«, erklärt Paul Bell, EMEA-President (Europa, Mittlerer Osten, Afrika) von Dell in Bracknell, Großbritannien.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Personalia

Dr. Andreas Selling erweitert das Elanders-Team

Engagement soll in Richtung Verlagsbranche ausgeweitet werden

Als Key Account Manager Publishing gehört Dr. Andreas Selling seit Anfang Februar zum Team von Elanders Germany in Waiblingen. Selling war zuletzt Geschäftsführer von Hubert & Co in Göttingen, einem Unternehmen, das sich auf die Produktion von Büchern spezialisiert hat. Bei Elanders wird er sich vornehmlich um die Belange der Verlagsbranche (Elanders for Publishers) kümmern und damit das Engagement des Unternehmens ausweiten.

» mehr

Neu bei YouTube: Luftbefeuchtung

Eine optimale Luftfeuchte ist für Druckereien ein wichtiger Produktionsfaktor. Ohne eine zusätzliche Luftbefeuchtung entstehen Probleme im Materialdurchlauf und in der Qualitätssicherung. Schauen Sie sich jetzt das Video an.
mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Kommen auch in Ihrem Unternehmen Luftbefeuchtungsanlagen zum Einsatz?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...