Weiterempfehlen Drucken

Di Giacomo übernimmt Führung des Werks Carmignano bei Cham Paper Group

Aufgabe ist das Vorantreiben zusätzlicher Effizienzsteigerungen am Standort
 

Marcello Di Giacomo übernimmt zum 1. September 2012 die Führung des Werks Carmignano der Cham Paper Group und wird zudem Mitglied der Geschäftsleitung.

Zum 1. September 2012 soll Marcello Di Giacomo die Führung des Werks Carmignano des Spezialpapierherstellers Cham Paper Group übernehmen. Das Werk wird seit dem 1. Dezember 2011 interimistisch von CEO Peter Studer geleitet. Di Giacomo wird zudem Mitglied der Geschäftsleitung der Cham Paper Group.

Marcello Di Giacomo stösst von Kimberly-Clark Italien zur Cham Paper Group, wo er heute bereits als Leiter eines italienischen Werks tätig ist. Laut Unternehmen ist er ein profunder Kenner der Papierbranche und verfügt über Erfahrung in der Unternehmensführung, die er sich in früheren Tätigkeiten in verschiedenen Ländern Europas angeeignet hat.

In diesen Positionen hat er sich laut Cham Paper Group auch verstärkt mit den Themen Produktion, Lean Management, Logistik und strategische Planung auseinandergesetzt. Er soll diese Bereiche im Werk Carmignano weiter optimieren und die Realisierung zusätzlicher Effizienzsteigerungen vorantreiben.

Das Werk Carmignano soll laut Unternehmen während der nächsten zwei Jahre die Rolle als wichtigste Produktionsstätte innerhalb der Cham Paper Group übernehmen und zum Rückgrat einer auf Effizienz ausgerichteten Produktions- und Logistikplattform im Euroraum werden.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Ist der Aufschwung auch bei Ihnen angekommen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...