Weiterempfehlen Drucken

Dupont Packaging Graphics ändert Vertriebs- und Marketingorganisation

Reaktion auf den steigenden Bedarf im Flexodruck in der EMEA-Region

Bernd Daiber (l.) ist zum neuen Business Manager und Stephan Riechert zum neuen Sales Manager für Cyrel Round in der EMEA-Region ernannt worden.

Dupont Packaging Graphics hat angekündigt, seine regionale Vertriebs- und Marketingstruktur in der EMEA-Region (Europa, Mittlerer Ostern und Afrika) neu zu strukturieren. So wurde Bernd Daiber zum Business Manager Dupont Cyrel Round ernannt, während Stephan Riechert die Position des Sales Managers für Dupont Cyrel Roung übernommen hat. Mit der Umstrukturierung reagiert das Unternehmen auf den gestiegenen Bedarf im Flexodruck.

Daiber und Riechert, die beide seit Jahren in der Flexodruckindustrie tätig sind, werden künftig, so Dupont Packaging Graphics, die technologische und kommerzielle Weiterentwicklung dieser Technologie verantworten, die sich aus dem Aufbau einer neuen Produktionsanlage in Neu-Isenburg bei Frankfurt am Main ergeben werde.

Bernd Daiber ist studierter Druckingenieur und hat bereits seit 1987 Erfahrungen in den Bereichen Forschung & Entwicklung, Vertrieb sowie Marketing gesammelt. Bei der Entwicklung der digitalen Cyrel-Technologie war er als globaler Plattform-Manager federführend beteiligt. Zuletzt war er als Key Account Manager für Tetra Pak tätig.

Auch Stephan Riechert ist studierter Druckingenieur. Er verantwortete zuletzt die Vermarktung von Cyrel im technischen Marketing. Zuvor war er als Projektingenieur für die Entwicklung vom Cyrel Digital Imager (CDI) und Cyrel Round, später als Marketing Manager für die digitalen Druckplatten in Europa zuständig. Außerdem verantwortete er als globaler Produktmanager sämtliche Belange rund um die Cyrel-Geräte zur Herstellung von Flexodruckformen.

Im Zuge der Neubesetzung von Bernd Daiber und Stephan Riechert sind auch deren vorherige Positionen neu besetzt worden. So hat Ken de Kruyk die Aufgabe des globelen Produktmanagers für das Cyrel-Equipment von Stephan Riechert übernommen. Der ausgebildete Lithograf ist seit mehr als 30 Jahren in der grafischen Industrie tätig und besitzt Erfahrungen im digitalen Pre-Press-Equipment sowie als Service Manager und im Bereich Supply Chain und Technisches Marketing.

Hubert Steffan ist neuer Sales Manager für die Region Osteuropa und zentraler Osten.

Zudem ist Hubert Steffan als neuer Sales Manager für die Regionen Osteuropa und Zentraler Ostern zuständig. Er wird dort den regionalen Verkauf unterstützen sowie das Großkunden- und Vertriebsmanagement verantworten. Steffan ist Druckingenieur und arbeitet seit mehr als 20 Jahren in der Flexodruck-Branche. Zuletzt war er für das weltweite Produktmanagement von Dupont-Cyrel-Druckplatten zuständig.

Ken de Kruyk wurde zum neuen globalen Equipment Produktmanager ernannt.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Druck&Medien Awards 2017 - die Gewinner

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2017 – Get-together und Dinner

Druck&Medien Awards 2017 – Die Verleihung

Umfrage

Aus Zweifel an den tarif- und arbeitsrechtlichen Bedingungen bei der Herstellung wurden in Dänemark 1.200 Wahlplakate eingestampft. Zurecht?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...