Weiterempfehlen Drucken

Führungswechsel bei Drupa und Digimedia

Manuel Mataré übergibt das operative Geschäft schrittweise an Sabine Geldermann
 

Manuel Mataré wird sich ab 2013 schrittweise aus dem operativen Geschäft der Drupa und Digimedia zurückziehen und sämtliche Projekte schrittweise an Sabine Geldermann übergeben.

Manuel Mataré, Direktor der Fachmessen Drupa und Digimedia, wird sich aus persönlichen Gründen mit Beginn des kommenden Jahres schrittweise aus dem operativen Geschäft zurückziehen. Gleichzeitig wird er seiner Nachfolgerin Sabine Geldermann sukzessive die Projekte übergeben. Diese Übergangsphase soll bis Ende des zweiten Quartals dauern, danach steht Mataré den Drupa- und Digimedia-Teams weiter beratend zur Seite.

„So schwer mir dieser Schritt auch fällt, muss ich angesichts meiner gesundheitlichen Situation etwas kürzer treten“, begründet Mataré, der im kommenden Jahr seinen 60-sten Geburtstag feiert, diese Entscheidung. „Ich bin überzeugt, dass diese Lösung für alle Beteiligten die beste ist und eine weitere erfolgreiche Entwicklung von Drupa und Digimedia gewährleisten wird.“

Seit 25 Jahren arbeitet Manuel Mataré als Projektleiter und Direktor bei der Messe Düsseldorf und hat in dieser Zeit unter anderem die Hogatec (Internationale Messe für Hotellerie, Gastronomie und Gemeinschaftverpflegung) und die Wire/Tube (Internationale Fachmesse für Draht, Kabel, Herstellung und Verarbeitung) verantwortlich betreut. Seit 1994 ist er für die Drupa zuständig und hat in dieser Zeit die Internationalisierung der Messe weiter ausgebaut. Unter seine Ägide fiel auch die Neupositionierung der Drupa als Weltleitmesse für Print Media, Publishing & Converting im neuen Corporate Design mit dem Pixellogo, das das alte Druckertampon ablöste.

Seine Nachfolgerin Sabine Geldermann verfügt über eine hohe Messe- und Branchenkompetenz. So hat die 46-Jährige bei Blenheim International (Deutschland), einem weltweit operierenden britischen Messeveranstalter, als Projektleiterin die europäische Leitmesse für Werbeartikel (PSI) sowie die Internationale-Franchise-Messe verantwortet. Sie erlebte sowohl die Fusion von Blenheim International mit Miller Freeman 1996 als auch die Übernahme durch Reed Exhibitions, dem weltweit größten privaten Messeveranstalter. Als Direktorin (PSI) gehörte sie seit 2000 zur erweiterten Geschäftsleitung von Reed Exhibitions Deutschland. Im Jahr 2000 war sie zudem für die Viscom (Internationale Fachmesse für visuelle Kommunikation, Technik und Design) und die Pro Sign (Internationale Fachmesse für Werbetechnik und Digitaldruck) zuständig.

Seit 2009 ist Sabine Geldermann Mitglied der Bereichsleitung im VDI (Verein Deutscher Ingenieure) mit nahezu 150.000 Mitgliedern und ist dort für Vertrieb, Marketing sowie die Gewinnung strategischer Partner zuständig. „Ich freue mich sehr auf diese neue berufliche Herausforderung und bin sicher, dass mein Netzwerk in die technisch wissenschaftliche Welt in Kombination mit meinen internationalen Messe-Erfahrungen eine ideale Basis dafür sind“, resümiert Geldermann.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Personalia

Xerox GmbH: Lutz Ottersbach wird neuer Leiter des Direktvertriebs

Das Geschäft mit Enterprise-Kunden soll ausgebaut werden

Seit Juni ist Lutz Ottersbach neuer Head of Sales für den Direktvertrieb der Xerox GmbH. In dieser Position ist er Teil der Geschäftsleitung und berichtet an Jaqueline Fechner, die Vorsitzende der Geschäftsführung von Xerox in Deutschland. Ottersbach will zusammen mit seinem Team vor allem das Geschäft mit Enterprise-Kunden stärken und diese dabei unterstützen, die Strukturen und Arbeitsprozesse an die Anforderungen der Digitalisierung und Industrie 4.0 anzupassen. In diesem Zusammenhang soll der Marktanteil von Xerox im Produktionsdruck gesteigert werden.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Ist der Aufschwung auch bei Ihnen angekommen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...