Weiterempfehlen Drucken

Führungswechsel bei Océ: Anton Schaaf folgt auf Rokus van Iperen

Ernst-Jan Minnema soll neuer Chief Financial Officer werden

Océ hat einen Wechsel in der Geschäftsführung angekündigt: Anton Schaaf (l.) soll neuer President und CEO werden und somit auf Rokus van Iperen folgen, während Ernst-Jan Minnema (re.) zum neuen Chief Financial Officer ernannt werden soll.

Océ hat einen Wechsel in der Geschäftsführung angekündigt: Anton Schaaf soll neuer President und CEO werden und somit auf Rokus van Iperen folgen, während Ernst-Jan Minnema zum neuen Chief Financial Officer ernannt werden soll. Beide Entscheidungen müssen von der Hauptversammlung der Gesellschafter am 17. April bestätigt werden.

Rokus van Iperen kam im Juli 2006 als Chief Technology & Operations Officer zu Océ und wurde im Oktober desselben Jahres Mitglied im Aufsichtsrat. Nach fast sechs Jahren verlässt er das Unternehmen nun und wird künftig als President und CEO für Canon EMEA (Europa, mittlerer Osten und Afrika verantwortlich zeichnen. Sein Nachfolger bei Océ, Anton Schaaf, war von 1987 bis 2005 in verschiedenen Positionen bei der Siemens AG tätig, unter anderem als Executive Vice President, Mitglied des Aufsichtsrates und Chief Technology Officer von Siemens Communications in Deutschland. Von 2005 bis zu seinem Wechsel zu Océ war er Chief Technology Officer bei der Deutsche Telekom AG.

Auch ein neuer Chief Financial Officer soll ernannt werden: Ernst-Jan Minnema übernimmt diese Position ebenfalls von Rokus van Iperen, der seit April 2011 vorübergehend dafür verantwortlich war. Minnema ist im Mai 2011 als Senior Vice President Group Finance zu Océ gekommen. Zwischen 1990 und 2000 war er in veschiedenen Management-Positionen bei Produktions- und Software-Unternehmen tätig. Von 2002 bis 2004 arbeitete Minnema als Finance Director bei der Canon Netherlands N.V. und bekleidete seit 2005 die Positionen als Europaen Finance Director Consumer Imaging Group sowie später als European Business Integration Director.

Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Personalia

Asahi Photoproducts verstärkt sein Team gleich dreifach

Stephan Doppelhammer, Andre Jochheim und Dennis Hubbeling wechseln zu Asahi

Mit Stephan Doppelhammer, Andre Jochheim und Dennis Hubbeling hat Asahi Photoproducts drei neue Schlüsselpositionen in den Bereichen Business Development und Sales besetzt. Der Hersteller von Fotopolymerplatten für den Flexodruck will sich dadurch nach eigenen Angaben für weiteres Wachstum in der Zukunft positionieren.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Ist der Aufschwung auch bei Ihnen angekommen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...