Weiterempfehlen Drucken

Monotype erhält Verstärkung durch Top-Designer

Hendrik Weber leitet nun das Schriftentwicklungsteam von Monotype Deutschland
 
Hendrik Weber

Hendrik Weber hat schon viele namhafte europäische Marken mit Hausschriften und Logos ausgestattet.

Hendrik Weber übernimmt zum 1. Juli als Type Director in Berlin die kreative Leitung für den deutschsprachigen Raum innerhalb des Schriftentwicklungsteams von Monotype.

In dieser Funktion wird Weber für Auftraggeber in der Dach-Region die Adaption und Entwicklung maßgeschneiderter Schriften betreuen, die das Corporate Design von Marken und Unternehmen unverwechselbar machen sollen.

Nach seinem Studium an der FH Potsdam wechselte Weber an die Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig. Für seine erste kommerzielle Schriftfamilie OTF Lirico erhielt er den Type Directors Club Award.

Von 2011 bis 2013 arbeitete der Top-Kreative als Senior Designer bei der Münchner Markenagentur KMS-Team. Dort entwickelte er unter anderem Corporate Fonts für Bentley Motors, Canyon Bikes und die japanische Brillenmarke Jins Glasses sowie die Typografie und Visuals für das ARD-Mittagsmagazin. Die Hausschrift der Ing-Diba entstand in Kooperation mit Wir-Design Berlin, wie auch das Logo für die Investitionsbank Land Brandenburg und das Logo für die Stadt Nürnberg. Diese und weitere Arbeiten bescherten Weber und seinen Partnern viele Kreativpreise.

Monotype ist weltweiter Anbieter von Schriften, Technologie und Dienstleistungen. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Woburn, Massachussetts (USA) unterstützt Kunden mit Schriften für eine breite Palette an kreativen Anwendungen und Endgeräten.

Unser Schwestermagazin PAGE hat ein Interview mit Hendrik Weber geführt, das Sie hier lesen können.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Ist der Aufschwung auch bei Ihnen angekommen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...