Weiterempfehlen Drucken

Hochschule der Medien trauert um Professor Ulrich Reiser

Mitbegründer des Studiengangs Medieninformatik ist tot

Am 16. Juli 2013 verstarb nach kurzer schwerer Krankheit Professor Ulrich Reiser im Alter von 65 Jahren. Erst im Februar dieses Jahres hatte er sich nach seiner langjährigen Tätigkeit an der Hochschule der Medien (HDM) in Stuttgart in den Ruhestand verabschiedet.

Ulrich Reiser, geboren am 16. Oktober 1947 in Stuttgart, lehrte von März 1986 bis Februar 2013 an der Hochschule der Medien im Studiengang Druck- und Medientechnologie druckorientierte digitale Bildverarbeitung und Formherstellung im Tiefdruck. Er studierte Elektrotechnik und spezialisierte sich auf das Thema Bildverarbeitung. Dieses Arbeitsgebiet führte ihn ans Stuttgarter Katharinenhospital und an die University of California nach San Francisco (USA). Von dort zog es ihn an die Hochschule der Medien, wo er sich mit dem Start seiner Laufbahn als Hochschullehrer auf den Tiefdruck konzentrierte. Dieser war damals noch maßgeblich von der analogen Ätztechnik bestimmt. An der HDM hat Reiser mit Durchhaltevermögen und Herzblut den Ausbau der Tiefdruckabteilung vorangetrieben. Er stellte sie im Laufe der Jahre zunächst auf teil- und dann auf volldigitale Gravur um. Die Vorstufe wurde mit der Druckformherstellung erneuert, 2004 folgte als weiterer Baustein eine Gravuranlage der Firma Hell. Letztes Puzzleteil war der Austausch der MAN-Tiefdruckrotation von 1955 in eine Rotomec MW 60. Sie wurde im März 2013 feierlich eingeweiht.

Eine Spende der besonderen Art hatte Reiser im November 2008 für die HdM organisiert: einen 3,5 Meter langen und 1,5 Tonnen schweren Tiefdruckzylinder. Er liegt seitdem vor dem Haupteingang der Hochschule, um zu verdeutlichen, was der Druck und speziell der Tiefdruck als industrielles Hauptdruckverfahren für Zeitschriften, Kataloge und für Verpackungen bedeutet.
1998 hatte Reiser den Studiengang Medieninformatik mitbegründet, der damals unter dem Namen Kommunikationstechnik an der Schnittstelle von Druck und Informationstechnologie an den Start ging. Er stand ihm mehrere Jahre als Studiendekan vor.

Neben der Hochschule arbeitete der Liebhaber klassischer Musik, der selbst Bratsche spielte, in der „Aktion Bildungsinformation“ mit, die, vor gut vierzig Jahren von Studenten gegründet, bis heute floriert. Als Weltreisender hat Reiser aller Herren Länder erkundet, vom Meeresspiegel auf Segelbooten und einem Bananendampfer bis zu den höchsten Bergen Südamerikas. Von seinen Reisen brachte er regelmäßig eher ungewöhnliche Souvenirs mit: elektrische Isolatoren. Ihnen galt seine Leidenschaft. Vor zwei Jahren organisierte er ein europäisches Sammlertreffen.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Personalia

Dr. Horst Steppat wird neuer Geschäftsführer bei Herzog+Heymann

Nachfolger von Dirk Stühmeier

Mit Wirkung zum 1. Oktober 2016 hat Dr. Horst Steppat die Geschäftsführung der Herzog+Heymann GmbH in Bielefeld übernommen. Dr. Steppat folgt damit auf Dirk Stühmeier, der das Unternehmen über fünf Jahre lang geleitet hat. Wie das Herzog+Heymann mitteilt, steht Stühmeier dem Unternehmen als erfahrener Projektleiter weiterhin zur Verfügung.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...