Weiterempfehlen Drucken

Indischer Verleger zum Präsidenten der WAN-Ifra gewählt

Schwede Tomas Brunegård wird Erster Vizepräsident
Jacob Mathew

Der Inder Jacob Mathew übernimmt ab 1. Juli 2011 für zwei Jahre die WAN-Ifra-Präsidentschaft.

Jacob Mathew, Geschäftsführender Chefredakteur und Leiter des Medienhauses Malayala Manorama in Kerala (Indien), wurde zum neuen Präsidenten des Weltverbandes der Zeitungen und Nachrichtenmedien (WAN-Ifra) gewählt.

Mathew, der seine zweijährige Amtszeit am 1. Juli 2011 antreten wird, übernimmt als erster Inder die Präsidentschaft der internationalen Organisation der Weltpresse. Er folgt auf den Iren Gavin O'Reilly, dem CEO von Independent News & Media, der seit 2004 als Präsident amtiert und unter dessen Leitung 2009 der Zusammenschluss von WAN, dem Weltverband der Zeitungen, und Ifra, der Research- und Serviceorganisation für die Zeitungsindustrie, erfolgte.

Jacob Mathew wurde am 8. April von der WAN-Ifra-Generalversammlung gewählt, die in Verbindung mit dem Board-Meeting in der irischen Hauptstadt Dublin stattfand. Tomas Brunegård, CEO der schwedischen Stampen-Gruppe, wurde zum Ersten Vizepräsidenten gewählt.

Die Malayala Manorama-Gruppe gibt die Tageszeitung Malayala Manorama heraus, die in einer Auflage von mehr als 1,9 Mio. Exemplaren pro Tag erscheint. Zu der Gruppe gehören 50 Publikationen, der TV-Nachrichtensender Manorama News sowie FM-Radiosender.

Manoramaonline ist eine der meistgelesenen Zeitungswebsites Indiens. Jacob Mathew ist Kuratoriumsmitglied des Press Institute of India – Research Institute for Newspaper Development und Mitglied des Asien-Vorstands der Inma. Er ist ehemaliger Präsident der Indian Newspaper Society und ehemaliger Vorsitzender des Advertising Standards Council of India.

Tomas Brunegård leitet den schwedischen Medienkonzern Stampen seit 2004. Unter seiner Leitung ist das Unternehmen rasch zu einer der größten Mediengruppen Schwedens avanciert. Darüber hinaus ist er Vorstandsvorsitzender des WAN-Ifra-Fonds zur Förderung der Pressefreiheit, der die Arbeit der Organisation auf den Gebieten der Pressefreiheit und Medienentwicklung beaufsichtigt.

Weitere Board-Mitglieder

Darüber hinaus wurden sechs neue Mitglieder in das WAN-Ifra-Board gewählt: Libuše Šmuclerová, Geschäftsführerin von Ringier Axel Springer Tschechien; Mart Raudsaar, Geschäftsführender Direktor des Estnischen Zeitungsverlegerverbandes; Philippe Massonnet, Informationsdirektor bei Agence France-Presse; Eric-Paul Dijkhuizen, CEO von AD NieuwsMedia (Niederlande); Patrick Morely, Leitender Geschäftsführer (COO) der Telegraaf Media Groep (Niederlande), sowie Ivar Rusdal, Geschäftsführer von Jaerbladet (Norwegen).

Gewählt wurden außerdem drei "Ex-Officio-Mitglieder": Margaret Boribon, Vorsitzende des Komitees der Direktoren der WAN-Ifra-Mitgliedsverbände; Erik Bjerager, Präsident des World Editors Forum, sowie Jacob Mathew.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Personalia

Dr. Andreas Selling erweitert das Elanders-Team

Engagement soll in Richtung Verlagsbranche ausgeweitet werden

Als Key Account Manager Publishing gehört Dr. Andreas Selling seit Anfang Februar zum Team von Elanders Germany in Waiblingen. Selling war zuletzt Geschäftsführer von Hubert & Co in Göttingen, einem Unternehmen, das sich auf die Produktion von Büchern spezialisiert hat. Bei Elanders wird er sich vornehmlich um die Belange der Verlagsbranche (Elanders for Publishers) kümmern und damit das Engagement des Unternehmens ausweiten.

» mehr

Neu bei YouTube: Luftbefeuchtung

Eine optimale Luftfeuchte ist für Druckereien ein wichtiger Produktionsfaktor. Ohne eine zusätzliche Luftbefeuchtung entstehen Probleme im Materialdurchlauf und in der Qualitätssicherung. Schauen Sie sich jetzt das Video an.
mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Kommen auch in Ihrem Unternehmen Luftbefeuchtungsanlagen zum Einsatz?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...