Weiterempfehlen Drucken

Matt Kuznicki übernimmt Vorstandsvorsitz bei der PDF Association

Olaf Drümmer zieht sich nach mehr als fünf Jahren aus dem Amt zurück und wurde zum Ehrenmitglied ernannt
 

Nachfolger von Olaf Drümmer als Vorstandsvorsitzender der PDF Association: Matt Kuznicki.

Matt Kuznicki, Chief Technical Officer (CTO) von Datalogics, Inc. (Chicago/USA), ist neuer Vorstandsvorsitzender der PDF Association. Er folgt auf den Geschäftsführer der Callas Software GmbH, Olaf Drümmer, der das Amt mehr als fünf Jahre lang innehatte. Zu Kuznickis Stellvertreter wurde Scott Mackey, Vice President Customer Success von Adlib Software (Burlington/Kanada), gewählt. Das weitere Vorstandsteam setzt sich zu gleichen Teilen aus Vertretern nordamerikanischer und europäischer Unternehmen zusammen.

Matt Kuznicki fühlt sich gegenüber der PDF Association verpflichtet, den Verband zum einen als technische Ressource für PDF und die verschiedenen mit PDF verbundenen Standards darzustellen, zum anderen aber auch aufzuzeigen, dass diese eine höchst zuverlässige Kommunikationsplattform sind.

Unter der Regie von Kuznickis Vorgänger Olaf Drümmer hatte sich der Verband, ursprünglich als PDF/A Competence Center gegründet, breiter aufgestellt und beschäftigt sich seit 2010 als PDF Association mit allen PDF-Standards. Weitere Aktivitäten wie die Organisation von Veranstaltungen oder die Publikation fundierter Schriftreihen unter Drümmers Regie haben die Position des Verbandes als führende Institution im PDF-Umfeld zusätzlich gestärkt. Als Dank dafür hat Olaf Drümmer auf den PDF Days Europe eine lebenslange Ehrenmitgliedschaft erhalten. 

Der neue Vorstand der PDF Association im Überblick:

  •  Matt Kuznicki, Chief Technical Officer (CTO) von Datalogics (Vorsitzender)
  •  Scott Mackey, Vice President Customer Success und Gründungsmitglied von Adlib Software (Stellvertretender Vorsitzender)
  •  Justin Durkan, Engineering Manager bei Nitro
  •  François Fernandès, Produktmanager bei Levigo Solutions
  •  Carsten Heiermann, Geschäftsführer der Luratech Europe
  •  Andrew Holmes, Senior Product Manager bei Docusign
  •  Hans-Joachim Hübner, Leiter Systemintegration und Vertrieb beim Satz-Rechnen-Zentrum Berlin (SRZ)
  •  Leonard Rosenthol, Principal Scientist und PDF Architect bei Adobe Systems
  •  Dietrich von Seggern, Geschäftsführer der Callas Software
  •  Dr. Bernd Wild, Geschäftsführer der Intarsys Consulting

Hintergrundinformation:
Die PDF Association verfolgt das Ziel, PDF-Anwendungen für digitale Dokumente zu fördern, die auf offenen Standards basieren. Dazu setzt sich der internationale Verband für eine aktive Wissensvermittlung und den Austausch von Know-how und Erfahrungen für alle Interessengruppen weltweit ein. Derzeit sind über 100 Unternehmen und zahlreiche Experten aus mehr als 20 Ländern Mitglied der PDF Association.

Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Personalia

Dr. Horst Steppat wird neuer Geschäftsführer bei Herzog+Heymann

Nachfolger von Dirk Stühmeier

Mit Wirkung zum 1. Oktober 2016 hat Dr. Horst Steppat die Geschäftsführung der Herzog+Heymann GmbH in Bielefeld übernommen. Dr. Steppat folgt damit auf Dirk Stühmeier, der das Unternehmen über fünf Jahre lang geleitet hat. Wie das Herzog+Heymann mitteilt, steht Stühmeier dem Unternehmen als erfahrener Projektleiter weiterhin zur Verfügung.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...