Weiterempfehlen Drucken

Marcus Dauck wird neuer Chief Information Officer der Ringier AG

Sein Vorgänger Roland Kühne wird neuer stellvertretender Geschäftsführer der "Blick"-Gruppe
 

Marcus Dauck, bislang Chief Information Officer CIO der Ringier Axel Springer Media AG, wird ab Januar 2014 die Position des Chief Information Officer (CIO) der Ringier AG übernehmen.

Marcus Dauck, bislang Chief Information Officer CIO der Ringier Axel Springer Media AG, übernimmt ab Januar 2014 die Position des Chief Information Officer (CIO) der Ringier AG. Er folgt damit auf Roland Kühne, der ab 1. September 2013 neuer stellvertretender Geschäftsführer der "Blick"-Gruppe ist.

Marcus Dauck ist seit 2011 CIO der Ringier Axel Springer Media AG, dem Joint Venture der Ringier AG und der Axel Springer AG in Mittel- und Osteuropa mit Sitz in Zürich. Der 41-Jährige war ab 1988 Mitarbeiter der Axel Springer IT und von 2000 bis 2003 als Management Consultant International Media bei Siemens tätig. Von 2003 bis 2011 wiederum war Marcus Dauck bei der Axel Springer AG in verschiedenen Funktionen tätig, unter anderem als Bereichsleiter IT Anzeigen- und Marketingsysteme sowie als Bereichsleiter IT Zeitungssysteme, Redaktion und Online/Print-Produktion.

Als CIO der Ringier Axel Springer Media AG ist er heute für die gesamte IT-Landschaft des Joint Ventures zuständig. Als neuer CIO der Ringier AG berichtet er direkt an Ringier COO Michael Voss.

Roland Kühne wird stellvertretender Geschäftsführer der "Blick"-Gruppe

 
 

Roland Kühne ist ab September 2013 neuer stellvertretender Geschäftsführer der "Blick"-Gruppe

Marcus Daucks Vorgänger Roland Kühne, Leiter Services Ringier Schweiz & ICT, übernimmt zum 1. September 2013 die Position des stellvertretenden Geschäftsführers der Blick-Gruppe von Frank Eimer, der sich nach Angaben des Unternehmens beruflich neu orientiert. Der 41-Jährige ist seit 2001 in verschiedenen Funktionen bei Ringier tätig, unter anderem als Leiter Kundenkontaktcenter sowie Leiter Lesermarkt. Seit 2009 ist er Leiter Services Ringier Schweiz sowie Leiter ICT (Information and Communication Technology). In seiner neuen Position verantwortet Kühne künftig den Bereich Publishing Operations der Blick-Gruppe (Kundenkontaktcenter, Abo-Service, Lesermarkt-Services, Redaktions- sowie Produktions-Services). Er berichtet direkt an Florian Fels, CEO Publishing der Ringier AG.

 
 

Nicolas Pernet wird ab September den Bereich Lesermarkt der "Blick"-Gruppe leiten.

Zeitgleich wird Nicolas Pernet (33), Projektleiter CEO Office der Ringier AG, neuer Leiter des Bereichs Lesermarkt der Blick-Gruppe. Pernet begann 2010 im Business Development Digital Business bei Ringier und ist mittlerweile im CEO-Office tätig. Pernet übernimmt von Corina Schneider, die das Unternehmen verlässt.

Die "Blick"-Gruppe beinhaltet mit dem "Blick" die nach eigenen Angaben grösste Bezahlzeitung der Schweiz, mit dem "Sonntags Blick" die meistgelesene Sonntagszeitung, den "Blick am Abend", die Online-Newsplattform "Blick.ch" sowie mehrere Applikationen. In Kombination mit allen digitalen Kanälen erreicht die "Blick"-Gruppe pro Woche rund 2,9 Millionen Leser.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Personalia

Dr. Horst Steppat wird neuer Geschäftsführer bei Herzog+Heymann

Nachfolger von Dirk Stühmeier

Mit Wirkung zum 1. Oktober 2016 hat Dr. Horst Steppat die Geschäftsführung der Herzog+Heymann GmbH in Bielefeld übernommen. Dr. Steppat folgt damit auf Dirk Stühmeier, der das Unternehmen über fünf Jahre lang geleitet hat. Wie das Herzog+Heymann mitteilt, steht Stühmeier dem Unternehmen als erfahrener Projektleiter weiterhin zur Verfügung.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...