Weiterempfehlen Drucken

Mark Zablan wird neuer President EMEA von Adobe

Aufgabe: Ausbau der Geschäftsfelder Digital Media und Digital Marketing unter einer einheitlichen, globalen Vertriebsstrategie

Der neue President EMEA von Adobe, Mark Zablan, kommt vom Informationsdienstleister Experian.

Marc Zablan ist von Adobe zum neuen President für EMEA (Europa, Naher Osten und Afrika) ernannt worden. In dieser Position, organisatorisch angesiedelt in den Adobe Worldwide Field Operations, berichtet Zablan direkt an den Senior Vice President Matt Thompson.

Zablan wechselt von Experian, einem globalen Anbieter von Informationsdienstleistungen, zu Adobe EMEA. Bei Experian war er als Managing Director of Marketing Services tätig, nachdem er dieses Geschäft zuvor in Nordamerika leitete. Er erarbeitete sich eine besondere Reputation dadurch, dass er Marketers half, das Konsumentenverhalten über unterschiedliche digitale Kanäle hinweg zu verstehen und zu antizipieren.

Zablan wechselt zu einem Zeitpunkt zu Adobe, an dem das Unternehmen die Entwicklung seines Digital-Marketing-Geschäfts gerade weiter beschleunigt (siehe Einführung der Adobe Marketing Cloud vergangene Woche). Adobe beschleunigt den Wandel hin zu umfassenderen, Cloud-basierten Lösungen und verändert auch die Art und Weise von deren Vermarktung, heißt es aus Unternehmenskreisen. Die Ernennung von Mark Zablan sei Teil dieser gezielten Veränderungen hin zu einer einheitlichen globalen Vertriebsstrategie. Er soll die europäischen Kunden bestmöglich betreuen und die Adobe-Geschäftsfelder Digital Media und Digital Marketing weiter ausbauen.

Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Personalia

VDP wählt Winfried Schaur zum neuen Präsidenten

Schaur sieht Respekt und Vertrauen als Eckpfeiler seiner Arbeit

Winfried Schaur, Executive Vice President UPM Paper ENA, wurde von der Mitgliederversammlung des Verbandes Deutscher Papierfabriken (VDP) zum neuen Präsidenten des VDP gewählt. Er folgt turnusgemäß Moritz J. Weig, geschäftsführender Gesellschafter der Moritz J. Weig GmbH & Co. KG, an die Spitze des Verbandes. 

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Als wie sicher empfinden Sie die Schutzmaßnahmen rund um ihr Unternehmensnetzwerk?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...