Weiterempfehlen Drucken

Messe-Veranstalter Paul Eberhard Schall verstorben

Schall startete 1994 die jährlich stattfindende Fachmesse Druck+Form
 

Der Messeveranstalter Paul Eberhard Schall ist im Alter von 77 Jahren verstorben.

Im Alter von 77 Jahren ist der Messe-Veranstalter Paul Eberhard Schall verstorben. Vor allem als Veranstalter der Mograma in Stuttgart und der Druck+Form in Sinsheim war er mit der Druckbranche über Jahrzehnte eng verbunden.

Paul Eberhard Schall kommt sozusagen aus der Druckindustrie. Hier unternahm er seine ersten beruflichen Schritte: Als junger Mann gründete er 1962 das grafische Fachhandelsunternehmen Paul Schall jun. Grafische Maschinen (Neuffen). Ab 1963 organisierte Schall dann erste Open-Houses. Aus diesen Aktivitäten entwickelte sich sukzessive die Schall Firmengruppe mit Sitz in Frickenhausen. Seine erste „echte“ Messe im Jahr 1966 war die Mograma – Fachausstellung moderner grafischer Maschinen auf dem Messegelände Killesberg in Stuttgart. Danach folgten zahlreiche weitere Messen in den unterschiedlichsten Themengebieten. Seit 1994 veranstaltet das Unternehmen die Fachmesse Druck+Form am Standort Sinsheim, die im jährlichen Turnus abgehalten wird. Die neben der Drupa einzige etablierte Druckfachmesse in Deutschland konnte 2014 ihr 20-Jahre-Jubiläum feiern. 

Zum Portfolio der Schall-Gruppe zählen regionale, nationale und internationale Messen wie die Control (Internationale Fachmesse für Qualitätssicherung), die Motek (Internationale Fachmesse für Produktions- und Montageautomatisierung) und die Blechexpo (Internationale Fachmesse für Blechbearbeitung), alle drei am Standort Stuttgart. Ebenfalls fest etabliert und international bekannt sind auch die Fakuma (Internationale Fachmesse für Kunststoffverarbeitung) am Standort Friedrichshafen und die Optatec (Internationale Fachmesse für optische Technologien, Komponenten und Systeme) in Frankfurt. Aus den beiden Weltleitmessen Control und Motek haben sich inzwischen Tochterveranstaltungen in weiteren europäischen Ländern sowie in Asien entwickelt.

Im Jahr 1997 wurde die Schall-Firmengruppe als erstes deutsches Messeunternehmen nach DIN EN ISO 9001 zertifiziert. 1999 erhielt Schall die Wirtschaftsmedaille des Landes Baden-Württemberg. Die Geschäftsführung seiner Unternehmensgruppe hatte er gemeinsam mit seiner Frau Bettina Schall inne.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Personalia

Dr. Andreas Selling erweitert das Elanders-Team

Engagement soll in Richtung Verlagsbranche ausgeweitet werden

Als Key Account Manager Publishing gehört Dr. Andreas Selling seit Anfang Februar zum Team von Elanders Germany in Waiblingen. Selling war zuletzt Geschäftsführer von Hubert & Co in Göttingen, einem Unternehmen, das sich auf die Produktion von Büchern spezialisiert hat. Bei Elanders wird er sich vornehmlich um die Belange der Verlagsbranche (Elanders for Publishers) kümmern und damit das Engagement des Unternehmens ausweiten.

» mehr

Neu bei YouTube: Luftbefeuchtung

Eine optimale Luftfeuchte ist für Druckereien ein wichtiger Produktionsfaktor. Ohne eine zusätzliche Luftbefeuchtung entstehen Probleme im Materialdurchlauf und in der Qualitätssicherung. Schauen Sie sich jetzt das Video an.
mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Kommen auch in Ihrem Unternehmen Luftbefeuchtungsanlagen zum Einsatz?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...