Weiterempfehlen Drucken

Michael Grefkes jetzt Marketing Manager bei Fujifilm

Verantwortlich für den gesamten Bereich Marketing Consumer-Produkte

Michael Grefkes wurde mit Wirkung zum 1. Dezember 2004 als Marketing Manager der Fuji Photo Film (Europe) GmbH
in Düsseldorf berufen. Dort ist er auf nationaler Ebene für
den gesamten Bereich Marketing Consumer Produkte verantwortlich. Hierzu gehören Produkte der digitalen wie auch der analogen Fotografie: Kameras, Speicherkarten, Film, Papier, Minilabs sowie die zugehörigen Bilderservices. Der Bereich Consumer-Produkte hat bei Fujifilm einen Anteil am Gesamtumsatz von rund 70 %.
Grefkes (41) war zuletzt als Channel Manager bei der Sony Deutschland GmbH tätig und dort unter anderem für die Entwicklung des Vertriebskanals Fotofachhandel zuständig. Zuvor war er in anderen verantwortlichen Positionen in Vertrieb und Marketing bei Sony und 3M tätig.
Zu seinen Aufgaben bei Fujifilm gehört es, die Marktposition des Unternehmens in allen Segmenten des Consumer-Bereichs zu stärken und auszubauen. An Grefkes berichten alle Produktmanager des Bereichs, die unternehmenseigene Marktforschung, Marketing Services sowie die Qualtitätssicherung.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Personalia

Geschäftsführerwechsel bei der Papier Union

Helge Straubinger folgt auf Thomas Erbslöh

Mit Wirkung vom 14. August 2017 wird Helge Straubinger neuer Geschäftsführer der Papier Union, einem Unternehmen der Inapa-Gruppe. Der bisherige Geschäftsführer Thomas Erbslöh wird sein Amt zum 31. August 2017 niederlegen und das Unternehmen verlassen, um sich einer neuen Aufgabe zu widmen, heißt es in einer Pressemitteilung der Inapa.

» mehr

IT meets Print – Jetzt Tickets ordern!

CHIP-Logo

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Wie informieren Sie sich über Ihren Urlaubsort?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...