Weiterempfehlen Drucken

Axel Thien folgt Holger Volpert als Vorstand der KBA-Me-Print AG

Von Presstek zur KBA-Tochtergesellschaft
 

Wechsel im Vorstand der KBA-Me-Print AG: Holger Volpert (l.) hat das Unternehmen verlassen und werde sich nun neuen beruflichen Aufgaben widmen. Nachfolger ist mit sofortiger Wirkung Axel Thien (re.), der zuletzt Geschäftsführer der Presstek Deutschland GmbH und Präsident von Presstek Europe war.

Nach gut sieben Jahren im Vorstand der KBA-Metronic AG und der Nachfolgegesellschaft KBA-Me-Print AG hat Holger Volpert (49) die in Veitshöchheim bei Würzburg ansässige Tochtergesellschaft der Koenig & Bauer AG (KBA) verlassen. Wie das Maschinenbau-Unternehmen erklärte, werde er sich neuen beruflichen Aufgaben widmen. Als neuen Vorstand bestellte der Aufsichtsrat mit sofortiger Wirkung Axel Thien (50), der zuletzt als Geschäftsführer der Presstek Deutschland GmbH und als Präsident von Presstek Europe tätig war.

Holger Volpert war fast 27 Jahre bei der von KBA im Jahre 2004 übernommenen Metronic GmbH sowie den Nachfolgegesellschaften KBA-Metronic AG bzw. KBA-MePrint AG tätig. Seit Februar 2009 führte er die auf den wasserlosen UV-Druck von Folien, Datenträgern und neuerdings auch flexible Verpackungen spezialisierte KBA-Tochter als Alleinvorstand. Die im Bereich digitale und analoge Kennzeichnungssysteme (Inkjet-, Laser-, Heißprägetechnik) tätige KBA-Metronic GmbH ist seit 2010 eine Tochter der KBA-MePrint AG und wird, so der Maschinenbauer, wie bisher weiter von Oliver Volland und German Stuis geführt. 

Axel Thien, der neue Vorstand der KBA-MePrint AG, war vor seinem Wechsel zur KBA-Tochtergesellschaft als Geschäftsführer der Presstek Deutschland GmbH und als Präsident von Presstek Europe tätig. Seine berufliche Laufbahn startete der 50-Jährige zunächst in der Computerbranche beim Druckplatten- und Vorstufenspezialisten Agfa-Gevaert, bevor er dann von 1998 bis 2009 bei Heidelberger Druckmaschinen in den USA und Deutschland tätig war. Dabei kümmerte er sich vor allem um den Aufbau des Geschäfts mit Verbrauchsmaterialien.

Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Personalia

Xerox GmbH: Lutz Ottersbach wird neuer Leiter des Direktvertriebs

Das Geschäft mit Enterprise-Kunden soll ausgebaut werden

Seit Juni ist Lutz Ottersbach neuer Head of Sales für den Direktvertrieb der Xerox GmbH. In dieser Position ist er Teil der Geschäftsleitung und berichtet an Jaqueline Fechner, die Vorsitzende der Geschäftsführung von Xerox in Deutschland. Ottersbach will zusammen mit seinem Team vor allem das Geschäft mit Enterprise-Kunden stärken und diese dabei unterstützen, die Strukturen und Arbeitsprozesse an die Anforderungen der Digitalisierung und Industrie 4.0 anzupassen. In diesem Zusammenhang soll der Marktanteil von Xerox im Produktionsdruck gesteigert werden.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Ist der Aufschwung auch bei Ihnen angekommen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...