Weiterempfehlen Drucken

Personelle Veränderungen beim Verband Druck + Medien NRW e.V.

Simone Marhenke zur stellvertretenden Geschäftsführerin der Akademie bestellt – Stefan Höynck stellvertretender Geschäftsführer des VDM NRW

Seit Januar 2011 ist Simone Marhenke stellvertretende Geschäftsführerin der Akademie Druck + Medien NRW e.V. Jetzt hat der Verband Druck und Medien (VDM) NRW formal ihre Stellung als Leiterin untermauert. Zum stellvertretenden Geschäftsführer des VDM NRW wurde Stefan Höynck ernannt.

Seit 2007 hat Simone Marhenke die Akademie erfolgreich am Markt positioniert und ihre Aktivitäten ausgebaut, wie Verbands-Geschäftsführer Oliver Curdt in einer Presseverlautbarung zum Ausdruck brachte. Als Expertin im Bildungsmanagement und durch ihre langjährige Erfahrung in den Bereichen Medien, IT, Print und Management Development hat es sich Simone Marhenke zur Aufgabe gemacht, für die grafische Industrie und die Medienbranche im weitesten Sinne innovative und zukunftsweisende Seminare und Programme mit der verbandseigenen Akademie anzubieten.

Als alleinige Geschäftsführerin zeichnet Simone Marhenke für die Campus Managementakademie für Druck und Medien GmbH verantwortlich, womit jetzt der nächste Schritt in Punkto Weiterbildung für Führungskräfte eingeleitet wurde. Die Campus Managementakademie für Druck und Medien GmbH ist eine Initiative und Gesellschaft des Verbandes Druck und Medien NRW e.V. mit dem Schweizer Weiterbildungsinstitut für Führungskräfte Skugra-Segra AG, einer Tochtergesellschaft des Schweizer Verbandes Viscom. Darüber hinaus wird das Managementprogramm von der GC Graphic Consult GmbH aktiv unterstützt und gefördert. 

Stefan Höynck nahm nach seiner Ausbildung zum Offsetdrucker das Studium der Druckereitechnik an der Bergischen Universität Wuppertal mit Abschluss als Dipl.-Ing. (FH) auf. Seit April 1999 ist Stefan Höynck beim Verband Druck + Medien NRW e.V. angestellt, zunächst als Betriebswirtschaftlicher Berater und Referent und seit Januar 2007 als Leiter Kundenmanagement und Mitglied der Geschäftsleitung.

Seit dem 1. September 2011 übernimmt er nun die Aufgaben des stellvertretenden Geschäftsführers. Seine Tätigkeitsschwerpunkte sind dabei die Mitgliedergewinnung, Öffentlichkeitsarbeit, Organisation von Messeauftritten, Veranstaltungen und Vorträgen. Höynck ist verantwortlich für die Verbands-Kommunikation u.a. für das Branchenmagazin „Zukunft Medien", die Mitglieder-Informationen, den Newsletter, die Webseite sowie für die gesamten Social Media Aktivitäten des Verbandes.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Personalia

Hamburger Digitaldruckerei Thinkprint erweitert Beratungsteam

Martin Siewert verstärkt ab Juni die Bereiche Kalkulation und Beratung

Die Digitaldruckerei Thinkprint mit Sitz in Hamburg verstärkt ab 1. Juni ihre Bereiche Kalkulation und Beratung durch Martin Siewert. Mit dem Industriemeister Druck holen sich die Hamburger einen erfahrenen Mann mit einer besonderen Expertise im Digitaldruck ins Team. Siewert kommt von S&K Neue Hamburger + Digitaldruck, wo er zuletzt als Geschäftsführer tätig war.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Als wie sicher empfinden Sie die Schutzmaßnahmen rund um ihr Unternehmensnetzwerk?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...