Weiterempfehlen Drucken

Prorektor der Hochschule der Medien geht in den Ruhestand

Im September 2016 verabschiedet sich Prof. Dr. Wolfgang Faigle nach 25 Jahren von der Hochschule
 
Prof. Dr. Wolfgang Faigle

Ab September 2016 im Ruhestand: Prof. Dr. Wolfgang Faigle.

Prof. Dr. Wolfgang Faigle, Prorektor der Hochschule der Medien (HdM), Stuttgart, geht Anfang September 2016 in den Ruhestand. Faigle lehrte seit 1991 in den Bereichen Betriebs- und Sicherheitstechnik, Chemie, Umweltschutz und Werkstoffe, überwiegend im Studiengang Druck- und Medientechnologie der HdM. Seit 2002 war er Prorektor der Hochschule mit den Schwerpunkten Forschung und internationale Beziehungen.

Nach dem Studium der Chemie an der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg promovierte er 1981 an der Universität Dortmund. Danach ging Faigle verschiedenen Tätigkeiten an der Landesanstalt für Umweltschutz (LfU) des Landes Baden-Württemberg in Karlsruhe nach, wo er unter anderem die Leitung des Arbeitsmedizinischen Laboratoriums innehatte. Nach mehreren Positionen in der Umweltverwaltung, unter anderem im Regierungspräsidium Tübingen und im Umweltministerium Baden-Württemberg, wurde Faigle 1991 als Professor an die Hochschule der Medien, damals noch Fachhochschule für Druck, in Stuttgart berufen.

Dort war er ab 1994 gewähltes Mitglied des Senats. Als Prodekan und später als Dekan setzte sich Prof. Dr. Wolfgang Faigle für die Interessen der Fakultät Druck und Medien ein. 2002 wurde er erstmals zum Prorektor für Forschung und internationale Beziehungen gewählt.

Zwei Partnerhochschulen der HdM, das Technological Educational Institute in Athen (Griechenland) und die Universität Obuda in Budapest (Ungarn), würdigten das Engagement des Prorektors der HdM für den internationalen Austausch mit der Ernennung zum Ehrenprofessor.

Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Personalia

Pie-Reg-Geschäftsführer Erhard Pietsch verstorben

Gemeinsam mit Sven Regen leitete er die Pie Reg Druckcenter Berlin GmbH in Berlin-Marienfelde

Der Inhaber des Pie Reg Druckcenters in Berlin, Erhard Pietsch, ist im Alter von 63 Jahren verstorben. Pietsch (im Firmennamen für das „Pie“ verantwortlich) hat 1980 als ausgebildeter Großoffsetdrucker das Unternehmen ursprünglich als Hausdruckerei eines Lebensmittelkonzerns aufgebaut. Der zweite Gesellschafter Sven Regen – er bringt das „Reg“ im Namen mit – stieß im Jahr 2004 dazu. Heute werden 50 Mitarbeiter beschäftigt. Etwa zehn Prozent der Beschäftigtenzahl sind Auszubildende.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Druck&Medien Awards 2017 - die Gewinner

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2017 – Get-together und Dinner

Druck&Medien Awards 2017 – Die Verleihung

Umfrage

Glauben Sie, dass der Digitaldruck 2021 einen Marktanteil von 50% oder mehr haben wird?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...