Weiterempfehlen Drucken

Adobe richtet europäisches Channel-Geschäft stärker am cloudbasierten Lösungsangebot aus

Peter Schmidt zum neuen Head of EMEA Channel ernannt
 

Weg vom Lizenzgeschäft, hin zu cloudbasierten Lösungen: Vor dem Hintergrund dieser Neuausrichtung hat Peter Schmidt bei Adobe die Funktion des Head of EMEA Channel übernommen.

Peter Schmidt ist von Adobe Systems zum neuen Head of Channel für Europa, den Nahen Osten und Afrika (EMEA) ernannt worden. In dieser Position verantwortet er den Wandel im EMEA-Channel-Business von Adobe – weg vom traditionellen Boxen- und Lizenzgeschäft, hin zu einem cloudbasierten Lösungsangebot.

Unter der Führung von Peter Schmidt, der einen Diplom-Abschluss in Maschinenbau der Fachhochschule Darmstadt hat, will Adobe seine Channel-Organisation verstärkt nach den Anforderungen des Geschäfts mit der Adobe Creative Cloud ausrichten. Zudem soll Schmidt die Adobe-Channel-Partner beim Vertrieb des Cloud-Modells unterstützen, damit sie es bestmöglich zu ihren Gunsten nützen können.

Der 43-jährige Peter Schmidt bekleidete vor seiner Ernennung zum Head of EMEA Channel bei Adobe die Position des Senior Director für Osteuropa, den Nahen Osten und Afrika (EEMEA). Bevor Schmidt zu Adobe wechselte, war er Senior Vice President des global agierenden Technologieanbieters Parametric Technology Corporation (PTC). Dort verantwortete er von Bangalore (Indien) aus den Markteintritt und die Expansion des Unternehmens in Schwellenländern wie den BRIC-Staaten Brasilien, Russland, Indien und China.

Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Personalia

VDMB: Christoph Schleunung als Vorsitzender bestätigt

Zwei neue Mitglieder ins oberste bayerische Verbandsgremium berufen

Die Mitgliedsunternehmen des Verbandes Druck und Medien Bayern (VDMB) haben Christoph Schleunung, geschäftsführender Gesellschafter der Schleunungdruck GmbH in Marktheidenfeld) als Landesvorsitzenden für weitere zwei Jahre bestätigt. Neu in das oberste Verbandsgremium berufen wurden Erik Kurtz (Kösel GmbH & Co. KG, Altusried-Krugzell) und Thomas Maul (Oberpfalz Medien, Weiden).

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Welches Trocknungsverfahren setzen Sie ein?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...