Weiterempfehlen Drucken

Karl Trebbau GmbH: Silke Schloeßer-Drever verstärkt Key Account Management

Diversifizierung zum Crossmedia-Dienstleister soll fortgeführt werden
 

Silke Schloeßer-Drever ist die neue Key Account Managerin beim Kommunikationsdienstleister Karl Trebbau GmbH.

Silke Schloeßer-Drever steigt ab sofort als neue Key Account Managerin beim Kommunikationsdienstleister Karl Trebbau GmbH ein. In dieser Eigenschaft soll sie die Weiterentwicklung der beiden Unternehmensbereiche Lettershop und Print Management mit vorantreiben. Die Expertin für Produktion, Finishing und Lettershop-Geschäft war zuvor mehrere Jahre als Key Account- und Sales-Managerin für die Bertelsmann-Unternehmen Mohn Media Mohndruck und Arvato Direct Services tätig. Begonnen hat sie ihre Dialogmarketing-Karriere beim Inline-Spezialisten Moore Response Marketing.

"Ich freue mich darauf, mit einer profunden Kennerin der Mailing-Produktionsszene zusammenarbeiten zu dürfen", erklärt Karl-Trebbau-Geschäftsführer Gerd Kölzer. "Mit Silke Schloeßer-Drever im Team werden wir Marktentwicklungen künftig noch besser antizipieren und aufgreifen, um somit unsere umfängliche Dialogmarketing-Kompetenz noch besser darstellen können. Besonders ihre internationale Marktkenntnis im Produktionsbereich wird für uns und unsere Kunden viele Innovationsvorteile mit sich bringen."

Zusammenspiel von Dialog- und Medialeistungen

Karl Trebbau hatte 2011 begonnen, sein Unternehmen mit einer Diversifizierungsstrategie auf fünf Säulen (Media, Listbroking, Datenverarbeitung, Lettershop und Print Management) auf den Zielgruppenwandel auszurichten – mit neuen Crossmedia-Planungslösungen vor allem auch in den Bereichen Haushaltswerbung und Plakate. Dies setzt wiederum Targeting-, Geomarketing- und Digitalisierungskonzepte voraus. "Das dialogische Kerngeschäft ist nach wie vor essenziell, reicht aber heute in der Kommunikation allein nicht mehr aus“, resümiert Kölzer. Am Ende mache ein Portfolio einerseits aus Klassikern wie Listbroking und Lettershop sowie andererseits komplexen Zielgruppen-, Wettbewerbsanalysen und Performance-orientierten Inter- und Intramediavergleichen den Erfolg eines Crossmedia-Marketing-Dienstleisters mit umfassender Wertschöpfung aus.

Über Karl Trebbau GmbH

Das 1936 gegründete mittelständische Unternehmen hat sich über acht Jahrzehnte von einem Adressverlag hin zu einem Fullservice-Anbieter für Kommunikation gewandelt. Karl Trebbau bedient nicht nur klassische Dialogmarketingthemen wie Listbroking und Lettershop. Direct Media, die neueste Unit für Zielgruppen-, Wettbewerbsanalysen sowie performanceorientierte Inter- und Intramediavergleiche, legt ihr Augenmerk etwa auf die Planung von crossmedialen Kampagnen. Dabei verknüpft sie Klassik- und Dialogmarketing-Anforderungen miteinander. Im Zentrum der Karl-Trebbau-Aktivitäten steht das Bewerben derselben Personen bzw. Haushalte über verschiedene Kanäle – was nach eigener Aussage einen erhöhten Kampagnenerfolg verspricht. Das Unternehmen betreut Kunden in Versandhandel und Handel, Telekommunikation, Energieversorgung, Verlagswesen, Mode, Gesundheit, Versicherungen und Finanzdienstleistungen sowie Spendenorganisationen http://www.trebbau.com.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Personalia

Dr. Horst Steppat wird neuer Geschäftsführer bei Herzog+Heymann

Nachfolger von Dirk Stühmeier

Mit Wirkung zum 1. Oktober 2016 hat Dr. Horst Steppat die Geschäftsführung der Herzog+Heymann GmbH in Bielefeld übernommen. Dr. Steppat folgt damit auf Dirk Stühmeier, der das Unternehmen über fünf Jahre lang geleitet hat. Wie das Herzog+Heymann mitteilt, steht Stühmeier dem Unternehmen als erfahrener Projektleiter weiterhin zur Verfügung.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...