Weiterempfehlen Drucken

Trauer um langjährigen Geschäftsführer der Ing. Fritz Schroeder GmbH & Co. KG

Rolf Rowedder plötzlich und unerwartet verstorben

Der langjährige Geschäftsführer des Unternehmens Ing. Fritz Schroeder GmbH & Co. KG, Rolf Rowedder, ist am 7. November 2011 im Alter von 67 Jahren verstorben. 

"Er verkörperte das Unternehmen Ing. Fritz Schroeder wie niemand anderes; „seine“ Firma war seine Berufung, seine Aufgabe, seine Freude und sein Erfolg. Er war jahrzehntelang Motor und Motivator, geschätzter Chef und Gesprächspartner für Kunden und Lieferanten. Ohne seine Persönlichkeit wäre Ing. Fritz Schroeder heute nicht ein so erfolgreiches, etabliertes Unternehmen. Er hat die Entwicklung maßgeblich geprägt, wir sind ihm zu tiefer Dankbarkeit verbunden. Unsere große Anteilnahme gilt seiner Frau Hannelore, wir werden Rolf Rowedder nicht vergessen!", würdigt das Unternehmen Ing. Fritz Schroeder GmbH & Co. KG seinen langjährigen Geschäftsführer in einem Nachruf.

Seit 1961 war Rolf Rowedder bei FKS beschäftigt, im Jahr 1981 übernahm er die Aufgaben eines Geschäftsführers. Rolf Rowedder war über 50 Jahre mit FKS und der Familie Schroeder eng verbunden. Er hatte maßgeblichen Anteil an der Entwicklung von FKS. So erkannte er bereits frühzeitig die Vorteile von vertikalen Zusammentragtürmen, entwickelte unter anderem den ersten Digitalbogenanleger und machte FKS zu einer der erfolgreichsten Duplo-Vertretungen weltweit.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Personalia

Pie-Reg-Geschäftsführer Erhard Pietsch verstorben

Gemeinsam mit Sven Regen leitete er die Pie Reg Druckcenter Berlin GmbH in Berlin-Marienfelde

Der Inhaber des Pie Reg Druckcenters in Berlin, Erhard Pietsch, ist im Alter von 63 Jahren verstorben. Pietsch (im Firmennamen für das „Pie“ verantwortlich) hat 1980 als ausgebildeter Großoffsetdrucker das Unternehmen ursprünglich als Hausdruckerei eines Lebensmittelkonzerns aufgebaut. Der zweite Gesellschafter Sven Regen – er bringt das „Reg“ im Namen mit – stieß im Jahr 2004 dazu. Heute werden 50 Mitarbeiter beschäftigt. Etwa zehn Prozent der Beschäftigtenzahl sind Auszubildende.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Druck&Medien Awards 2017 - die Gewinner

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2017 – Get-together und Dinner

Druck&Medien Awards 2017 – Die Verleihung

Umfrage

Glauben Sie, dass der Digitaldruck 2021 einen Marktanteil von 50% oder mehr haben wird?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...