Weiterempfehlen Drucken

24 deutsche Zeitungsdruckereien im International Newspaper Color Quality Club

Insgesamt erreichten 81 Verlags- und Druckunternehmen mit ihren Produkten die Qualitätskriterien
International Newspaper Color Quality Club

Top-Farbqualität: Unter den 81 Druckereien, die mit ihren Produkten die Kriterien des International Newspaper Color Quality Clubs der WAN-Ifra erreicht haben, sind 24 deutsche Unternehmen.

81 Verlags- und Druckunternehmen aus 29 Ländern, darunter 24 aus Deutschland, zehn aus der Schweiz und zwei aus Österreich, haben den Einzug in den International Newspaper Color Quality Club 2012–2014 geschafft. Der im zweijährigen Turnus vom Weltverband der Zeitungen und Nachrichtenmedien (WAN-Ifra) durchgeführte Qualitäts-Wettbewerb bietet Zeitungen die Möglichkeit, ihre Farbdruckqualität unter Beweis zu stellen.

Die Produktionsbetriebe der erfolgreichen Zeitungstitel haben laut WAN-Ifra unter Beweis gestellt, dass sie die Druckproduktion innerhalb der anspruchsvollen ISO-Normen durchführen können und somit in der Lage sind, farbige Bild- und Anzeigeninhalte einheitlich und in der vorgesehenen Farbwirkung zu reproduzieren. „Dies unterstreicht nicht nur das von WAN-Ifra unterstützte erfolgreiche Bemühen der Teilnehmer um die Einhaltung international anerkannter Standards, sondern auch die in jedem Druckunternehmen gelungene Motivation der Mitarbeiter, die erfolgreiche Materialauswahl, die fundierte Kenntnis der Einstellungsparameter für den gesamten Workflow und den gekonnten Umgang mit Mess- und Regeltechnik“, erklärte Manfred Werfel, Interim-CEO und Executive Director des Competence Centre Newspaper Production bei WAN-Ifra.

Der Druckqualitätswettbewerb – bei dem sich Unternehmen mit insgesamt 192 eingereichten Titeln um die Aufnahme in den Color Quality Club 2012-2014 bewarben – orientiert sich am internationalen Zeitungsdruck-Standard ISO 12647-3.

Ein Gewinner-Buch, in dem die neuen Club-Mitglieder vorgestellt werden, wird zur World Publishing Expo (Ifra-Expo) vorliegen, die in diesem Jahr vom 29. bis 31. Oktober in Frankfurt/M. stattfindet.

Aus Deutschland sind diese 24 Zeitungsdruckunternehmen im aktuellen Color Quality Club vertreten:

Aschendorff Druckzentrum GmbH & Co. KG (Westfälische Nachrichten, Münster), Axel Springer AG Offsetdruckerei Ahrensburg (Die Welt, Welt am Sonntag, Hamburger Abendblatt), Brune-Mettcker Druck- und Verlags-GmbH (Wilhelmshavener Zeitung, Wilhelmshaven), Dewezet Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG (Deister- und Weser-Zeitung, Hameln), Druck- und Verlagshaus Frankfurt am Main GmbH (Frankfurter Rundschau, Handelsblatt, Neu-Isenburg), Druckerei Konstanz GmbH (Konstanzer Anzeiger, Südkurier), Druckzentrum Nordsee (Nordsee-Zeitung, Sonntagsjournal der Nordsee-Zeitung, Bremerhaven), Druckzentrum Rhein Main GmbH & Co. KG (Allgemeine Zeitung Mainz, Darmstädter Echo, Rüsselsheim), Frankfurter Societäts-Druckerei GmbH (FAZ, FAS, Mörfelden), Märkische Verlags- und Druck-Gesellschaft mbH (FAZ, FAS, Potsdam), Freiburger Druck GmbH + Co. KG (Badische Zeitung, Der Sonntag, Freiburger Wochenbericht), Heilbronner Stimme GmbH & Co. KG (Heilbronner Stimme), J.D Küster Nachf. + Presse-Druck GmbH & Co. KG (Neue Westfälische, Haller Kreisblatt, Bielefeld und Halle), Kieler Zeitung GmbH & Co. Offsetdruck KG (Kieler Nachrichten, Hamburger Morgenpost, Bergedorfer Zeitung, Kiel), Mannheimer Morgen Großdruckerei und Verlag GmbH (Mannheimer Morgen), Presse-Druck und Verlags-GmbH (Augsburger Allgemeine), Pressehaus Stuttgart Druck GmbH (Stuttgarter Zeitung), Rheinisch-Bergische Druckerei GmbH & Co. KG (Rheinische Post, Düsseldorf), Rheinpfalz Verlag und Druckerei GmbH & Co. KG (Die Rheinpfalz, Ludwigshafen), Saarbrücker Zeitung Verlag und Druckerei GmbH (Saarbrücker Zeitung), SDZ Druck und Medien GmbH & Co. KG (Schwäbische Post, Crailsheim), Ungeheuer + Ulmer KG GmbH & Co. (Ludwigsburger Kreiszeitung, Ludwigsburg), Verlag E. Holterdorf GmbH & Co. KG (Die Glocke, Oelde) und der Verlag Nürnberger Presse GmbH & Co. (Nürnberger Zeitung).

Während auch aus Südamerika und Asien eine Reihe von Zeitungsdruckereien die INCQC-Kriterien erreicht haben, ist aus den USA nur ein einziger Zeitungstitel vertreten: der Milwaukee Journal Sentinel.

I

Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

One Vision stellt Wide Format Automation Suite vor

Heute noch auf der Viscom 2017 (Düsseldorf) in Anbindung an Canon-Drucksysteme zu sehen

Um den Produktionsprozess von Wide- und Super-Wide-Format-Druckern zu optimieren, hat One Vision die Wide Format Automation Suite entwickelt. Ein Druckvorstufenpaket und wesentliche Funktionen wie Nesting, Tiling und Paneling sowie ein Schnittlinienmanagement sind dabei an ein flexibles Workflow-Management-System angebunden. Dies soll den Großformat-Druckern bei ihren derzeitigen zentralen Herausforderungen am Markt helfen: Effizienzzugewinne in der Druckvorstufe realisieren, Einsparpotenzial hinsichtlich Farbe und Substrat erschließen und für eine verbesserte Maschinenauslastung sorgen.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Rechnen Sie mit einem starken Jahresendgeschäft?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...