Weiterempfehlen Drucken

Weltpremiere auf der Fespa: Neschens neue XXL-Textilien für den UV-Druck

Mit "UV-Tex Blockout 290" und "UV-Tex Artist Premium Heavy" wird die neue Marke UV-Tex eingeführt
 

Mit den neuen XXL-Textilien von Neschen lassen sich zum Beispiel hinterleuchtete Displays für die Innenraumgestaltung produzieren, wie hier am Beispiel des Matratzenherstellers Tempur mit seinem Shop-in-Shop-Konzept.

Die Neschen AG wird auf der Fespa Digital 2012 in Barcelona erstmals die neuen XXL-Textilien "UV-Tex blockout 290" und "UV-Tex Artist Premium Heavy" für UV-härtende Tinten präsentieren. Die bis zu fünf Meter breiten Digitaldruckmedien sollen für eine hohe Qualität der Drucke und kräftige Farben sorgen.

Durch seine lichtblockierenden Produkteigenschaften soll das neue UV-Tex blockout 290 negative oder unerwünschte Lichteffekte verhindern. Es eigne sich damit vor allem für den Inneneinsatz als Display, Banner oder Großplakat beispielsweise auf Messen. Auch als Bühnenhintergrund im Theater findet das großformatige Textil seine Verwendung. Das Digitaldruckmedien lässt sich von beiden Seiten – auch mit unterschiedlichen Motiven – digital bedrucken. So sollen Anwender bei frei hängenden Bannern auf ein zweites Druckmedium gleicher Größe verzichten können.

Hintegrundbeleuchtete XXL-Displays

Das zweite neue Substrat, UVtex artist premium heavy ist laut Hersteller ein lichtdurchlässiges (transluszentes) Textil und insbesondere für die Verwendung in Leuchtkästen (auch mit Spannrahmen und Kederschiene) geeignet. Zudem kommt es auch beim textilen Bauen zum Einsatz. Ein Beispiel für ein hinterleuchtbares Textil im großformatigen Digitaldruck liefert der Matratzenhersteller Tempur mit seinem Shop-in-Shop-Konzept. In großen Möbelhäusern und Bettenfachgeschäften wird ein Gerüst dabei mit einem solchen digital bedruckbaren XXL-Medium bespannt, und dieses wiederum von der Rückseite gleichförmig beleuchtet.

XXL-Textilien auch mit Latextinten bedruckbar

Neschen hat zwar beide Textilien der neuen Marke UV-Tex speziell für UV-härtende Tinten entwickelt, doch lassen sich die Textilien auch mit Latex-Tinten verwenden. Sie sollen aufgrund ihres hohen Weißgrades zudem eine hohe Farbbrillanz liefern. Wie bei UV-härtenden Tinten seien die Bilder gestochen scharf und leuchteten auf den Materialien.

Neschen feiert Weltpremiere auf der Fespa in Barcelona

Die "UV-Textilien UV-Tex blockout 290" und "UV-Tex artist premium heavy" werden ihre Weltpremiere auf der Fespa 2012 in Barcelona feiern. Daneben gehören aber auch die beiden selbstklebenden Digitaldruckmedien "Solvoprint easy dot 100" und "Solvoprint event fleece CA adh" sowie das Sortiment an Display- und Schutzfolien der Display Graphic Solutions DGS zum Ausstellungskatalog des Herstellers.

Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Direktmailings aus dem Mailingkatalog

Briefodruck stellt 80 Systemmailings vor

Der Thüringer Mailingdienstleister Briefodruck (Wünschendorf) hat in seinem aktuellen Mailingkatalog insgesamt 80 Systemmailings aufgeführt. Dabei wählt der Kunde aus den verschiedenen Varianten je nach Budget und Anforderung die passende Mailingform und passt das Basisprodukt seinen Wünschen an. Alle Preise sind im Mailingkatalog verlinkt und online sichtbar und konfigurierbar.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Als wie sicher empfinden Sie die Schutzmaßnahmen rund um ihr Unternehmensnetzwerk?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...