Weiterempfehlen Drucken

Acer: Hersteller steigt mit drei Geräten in das Projektorengeschäft ein

D520, PD320 und PD310

Acer engagiert sich künftig auch in dem von kontinierlichen Wachstumszahlen geprägten Projektor-Markt und schließt im Produkt-Portfolio die Lücke zwischen den Segmenten Mobile Computing und LCDs. Acer wird Anfang Mai zunächst die drei Projektoren PD520, PD320 und PD310 auf den Markt bringen. Das Unternehmen setzt auf DLP-Technologie von Texas Instruments, um die für den Zielmarkt Mobile Office notwendige Portabilität der Geräte zu gewährleisten.
Der PD520 adressiert mobile Nutzer, die komplexe Inhalte unter nahezu allen Einsatzbedingungen einer mittleren bis großen Zuhörerschaft präsentieren möchten. Wesentliche Produktmerkmale sind die XGA-Auflösung von 1.024 mal 768, 1.500 ANSI-Lumen Helligkeit kombiniert mit einem Kontrastverhältnis von 1800:1. Für Mobilität sorgt bei dem 1,7 Kilogramm Leichtgewicht zudem eine Standfläche, die kleiner als ein DIN-A4 Blatt ist. Der PD520 »flüstert« mit 32 db im Betrieb. Der PD320 ist der Reisebegleiter für mobile Anwender, die komplexe Inhalte und Darstellungen vor kleineren und mittelgroßen Gruppen darbieten - etwa Außendienstmitarbeiter. Diese Mobilität gewährleisten das Gewicht von 1,5 kg und die Abmaße eines Taschenbuches mit 225 x 175 x 52 Millimeter. Neben XGA-Auflösung besitzt der Projektor 1.100 ANSI-Lumen Helligkeit und einen Kontrast von 500:1. Der PD310 ist eine ökonomische Einsteigerlösung für Anwender, die etwa in der Bildung arbeiten. Der Projektor unterscheidet sich lediglich in der niedrigeren SVGA-Auflösung (800 mal 600 Punkte) von seinem Bruder.

Acer http://www.acer.de

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Download: Inkjet im Bogenformat

Wie Konica Minolta den B2-UV-Inkjet-Markt aufmischen will

Auf der Drupa 2016 feierte Konica Minolta die Markteinführung der KM-1. Die Maschine ist das Ergebnis einer Technologie-Partnerschaft mit Komori und soll den Inkjetdruck auf ein ganz neues Niveau heben.

» mehr

Neu bei YouTube: Luftbefeuchtung

Eine optimale Luftfeuchte ist für Druckereien ein wichtiger Produktionsfaktor. Ohne eine zusätzliche Luftbefeuchtung entstehen Probleme im Materialdurchlauf und in der Qualitätssicherung. Schauen Sie sich jetzt das Video an.
mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Kommen auch in Ihrem Unternehmen Luftbefeuchtungsanlagen zum Einsatz?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...