Weiterempfehlen Drucken

Achilles bietet als Veredelungsoption die Beflockung an

Haptischer Effekt für Printprodukte

Die Beflockung als Veredelungsvariante sorgt für ein besonders haptisches Erlebnis bei Printprodukten.

Die Achilles-Gruppe hat mit der Beflockung eine neue Veredelungsvariante im Angebot. Hochwertige Verpackungen, edle Folder, Mappen und Ordner, elegante Geschenkkassetten, Buchtitel oder Prospekte sollen dadurch zu einem besonders haptischen Erlebnis werden.

Das Besondere an der Achilles-Beflockung seien die sehr fein gemahlenen Fasern, die eine samtweiche Oberfläche bildeten, so Annegret Seidel, Betriebsleiterin bei Gerscher Siebdruck, einem Tochterunternehmen der Achilles-Gruppe. Damit sei die Darstellung filigraner Details möglich. Eindrucksvoll komme der Effekt der Beflockung auf Achilles-Spezial-Soft-Folie zur Geltung, da der Kontrast zwischen dem soften Träger und der samtigen Flock Veredelung weniger stark sei als bei den sonst üblichen, glatten Trägerflächen.

Technisch wird bei der Beflockung zunächst ein Kleber auf die zu veredelten Stellen aufgetragen. Anschließend werden mittels Elektrostatik Millionen kurzgeschnittener Fasern übertragen. Nach dem Trocknen entsteht so je nach Faserlänge und -stärke eine flauschig-samtige oder harte Oberfläche. Das Trägermaterial sollte mindestens eine Grammatur von 90 g/qm vorweisen, das maximale Format liegt bei 80 x 140 cm. Falzlinien durch den Flock sollten vermieden werden, da der Kleber sonst brechen kann. Für die Befockung eignet sich laut Achilles nicht nur bedrucktes Papier, sondern auch Oberflächen aus Holz, Metall, Porzellan, Folien oder Textilien. Zudem kann jeder in der Textilfärbung bekannte Farbton nachgestellt und eingesetzt werden. 15 Farben stehen derzeit als Standard auf Lager sofort zur Verfügung.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Gibt es in Ihrem Unternehmen Sport- und Gesundheitsangebote für Mitarbeiter?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...