Weiterempfehlen Drucken

Adobe: Acrobat Reader für Pocket PC ab sofort kostenlos verfügbar

PDFs auch für mobile Geräte unter Microsoft

Der Adobe Acrobat Reader für Pocket PC ist ab sofort als Vollversion auf Englisch verfügbar. Die
neue Software soll die Darstellung grafisch anspruchsvoller Inhalte im PDF-Format jetzt auch auf einer Vielzahl weit verbreiteter PDAs und
anderer mobiler Geräte mit dem Betriebssystem von Microsoft ermöglichen. Der Acrobat Reader für Pocket PC steht zum kostenlosen Download unter www.adobe/acrobat/readstep2.com bereit. Das Produkt ist kompatibel mit Windows 98, ME, NT 4.0, 2000 und XP und erfordert Microsoft Activesync 3.1 oder 3.5 Es ist für die Microsoft-Betriebssysteme Pocket PC und Pocket PC 2002 erhältlich. Unter beiden Betriebssystemen ist für mobile Geräte ein verfügbarer Speicher von mindestens 16 MB erforderlich. Folgende Geräte werden von Adobe Acrobat Reader für Pocket PC unterstützt: HPJornada 520, 540 und 560; Compaq iPAQ H3630, H3635, H3135, H3760, H3850 und H3870; Casio Cassiopeia E-125, EM500, E-115 und E-200. Adobe Acrobat Reader für Pocket PC ist zunächst nur auf Englisch verfügbar. Für zukünftige Versionen ist die Unterstützung weiterer Sprachen vorgesehen.

Adobe http://www.adobe.com/products/acrobat/acrrmobiledevices.html

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Gibt es in Ihrem Unternehmen Sport- und Gesundheitsangebote für Mitarbeiter?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...