Weiterempfehlen Drucken

Produktiv-Update 2015 für die Adobe Creative Cloud

Integration einer von Adobe kuratierten Bilddatenbank (Adobe Stock) in die Creative Cloud ermöglicht
 

Mit dem Produktiv-Update 2015 neu in Lightroom CC und Photoshop CC: Die Dehaze-Funktion zum „Enttrüben“ von Fotoaufnahmen.

Mit der Bilddatenbank Adobe Stock, neuen mobilen Apps für Android und zahlreichen neuen Funktionen für die Desktop-Applikationen präsentiert Adobe ein umfassendes Produktiv-Update der Creative Cloud 2015. Zudem wurde weiter an der Performance und Leistungsfähigkeit der einzelnen Kreativ-Tools gearbeitet.

Herzstück der Adobe Creative Cloud ist eine leistungsstarke Synchronisationstechnologie, die ab sofort den Titel „CreativeSync“ trägt. Sie soll gewährleisten, dass Dateien, Fotos, Schriftarten, Vektorgrafiken, Pinselspitzen, Farbpaletten, Einstellungen und Metadaten auf allen mit dem Nutzerkonto der Creative Cloud verknüpften Geräten verfügbar sind.

Auswahl an neuen Funktionen/Optimierungen innerhalb der Creative Cloud:
Die Anwender der Creative Cloud sollen sich nach dem Update über deutlich mehr Geschwindigkeit freuen können. Dafür sorgt laut Adobe die Mercury Performance Engine, die beschleunigtes Rendern ermöglicht. Zu den wichtigsten Neuerungen in den CC Desktop-Anwendungen zählen, im Überblick:

  • Photoshop CC:  Zwei neue Funktionen, Zeichenfläche und Photoshop Design-Bereich. Artboard ermöglicht es, verschiedene Layouts in unterschiedlichen Größen in einem einzigen Photoshop-Projekt anzulegen. Der Photoshop Design Space ist eine Arbeitsumgebung, die für die Bedürfnisse von Webseitendesignern und Entwicklern von Mobilanwendungen maßgeschneidert ist.
  • Lightroom CC und Photoshop CC:  Dehaze-Funktion: Bei Nebel, trübem Licht oder unter Wasser aufgenommenen Fotos befreit Dehaze vom störenden dunstigen Look und sorgt für einen scharfen, klaren Bildeindruck.
  • Illustrator CC:  Laut Adobe 10x schnellere und präzisere Reaktion auf User-Eingaben als in der CS6-Version. Dafür sorgt die Mercury Performance Engine, die den Grafikprozessor zum Rendern hinzuzieht. Nutzer sollen nun völlig verzögerungsfrei den Bildausschnitt verschieben und in die Ansicht hineinzoomen können. 
  • Indesign CC:  Erhält ebenfalls mehr Rückenwind in Sachen Leistungsstärke durch die Mercury Performance Engine. In komplexen Dokumenten sollen Nutzer jetzt bis zu zweimal schneller zoomen, scrollen und blättern können.
  • Dreamweaver CC:  Entwickler haben nun die Möglichkeit, schlüsselfertige Webseiten im Responsive Design zu erstellen.
  • Adobe Muse:  Verschafft nun unmittelbaren Zugang zu Premium-Fonts in der Schriftarten-Kollektion Typekit.

Mobile Apps:
Die Inspirations-Apps Brush CC, Shape CC, Color CC sowie die Fotobearbeitung Photoshop Mix sind nun auch für Android verfügbar. Zusätzlich veröffentlicht Adobe verbesserte iOS-Versionen für Adobe Comp CC, Photoshop Mix, Photoshop Sketch, Illustrator Draw sowie Brush CC, Shape CC und Color CC.
Neu ist die mobile App Adobe Hue CC, die speziell Filmemachern und Videokünstlern mobile Workflows eröffnen soll.

Adobe Stock:
Mit dem jüngsten Release will Adobe die Creative Cloud zu einem dynamischen globalen Marktplatz für Design-Elemente sowie für kreative Inhalte und Dienstleistungen weiterentwickeln. Als Teil des Künstlernetzwerks Behance besteht mit Adobe Talent bereits seit 2014 eine Plattform, auf der Kreative Aufträge und Jobs akquirieren können. Mit der Bilddatenbank Adobe Stock bietet Adobe nun Fotografen und Designern eine neue Möglichkeit, kreative Inhalte wie Fotos und Bilder zu kaufen und zu verkaufen. Dank der Integration von Adobe Stock in die Creative Cloud können Anwender direkt in Desktop-Apps wie Photoshop CC, InDesign CC and Illustrator CC auf 40 Millionen Bildern zugreifen und ihre Auswahl schneller in ihre Arbeitsprozesse integrieren.

Preise und Verfügbarkeit:
Die Updates für die Desktop- und Mobile-Apps sind für Bestandsmitglieder der Creative Cloud ab sofort zum Download ohne weitere Kosten verfügbar. Neukunden können aus verschiedenen Abo-Modellen für Einzelanwender, Studierende, Teams, Bildungseinrichtungen sowie Behörden und Unternehmen die passende Lösung wählen. Wer sich zusätzlich zu einer kostenpflichtigen CC-Mitgliedschaft für Adobe Stock entscheidet, spart laut Adobe beim Einzelkauf eines Bildes oder beim Abschluss eines Abos bis zu 40 Prozent. Weitere Einzelheiten zu Preisen und Abo-Modellen finden Sie hier.

Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Herma bringt neue PET-Etikettenfolien heraus

Folien sollen auf feuchtem, öligem bzw. rauem Untergrund haften

Industrieetiketten auf Leiterplatten oder im Motorraum müssen sehr hohen Temperaturen standhalten und auch auf feuchtem, öligem oder sehr rauem Untergrund gut haften. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, bringt das Unternehmen Herma Haftmaterial mit der PET-Folie silber matt XT (Sorte 943) und der PET-Folie weiß matt XT (Sorte 944) zwei neue UL-zertifizierte Produkte auf den Markt, die in der Automobil- und Elektroindustrie zum Einsatz kommen sollen.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Planen Sie, 2017 neues Personal einzustellen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...