Weiterempfehlen Drucken

Adobe: Neue Version 2014 der Creative Cloud vorgestellt

Updates für die Desktop-Apps, neue mobile Apps, aktualisierte Creative-Cloud-Services und sogar Hardware
 

Adobe Creative Cloud „reloaded“: Der US-amerikanische Hersteller stellt insgesamt 14 neue Versionen der CC-Desktop-Anwendungen vor, aber auch neue mobile Apps, aktualisierte Creative-Cloud-Services und sogar Hardware. Insgesamt 2,3 Millionen Creative-Cloud-Abos wurden laut Adobe bisher abgeschlossen.

14 neue Versionen der Creative-Cloud-Desktop-Anwendungen hat Adobe vor wenigen Tagen vorgestellt, unter anderem mit neuen Funktionen in Photoshop CC, Illustrator CC, Indesign CC und Dreamweaver CC. Zu dem aktuellen Software-Release zählen auch drei neue mobile Apps sowie aktualisierte Creative Cloud Services. Und: Adobe geht nun auch unter die Hardware-Hersteller für Kreativprofis, mit digitalen Eingabestiften und Linealen – allerdings zunächst nur in den USA ...

Mobile Anwendungen:

Die drei neuen mobilen Apps für iPads, die allesamt mithilfe des neuen Adobe Creative SDK entwickelt wurden, sind:

  • Adobe Sketch: eine Social-App für Zeichnungen freier Formen auf dem iPad.
  • Adobe Line: eine App für Präzisionszeichnungen und -entwürfe.
  • Adobe Photoshop Mix: eine App für hochpräzises Compositing und Maskieren auf dem iPad.

Die mobilen Apps sollen wichtige mobile Funktionen für die Creative Cloud ergänzen, Creative-Cloud-App-Workflows erweitern und erstmals die Integration von Tablets in professionelle kreative Prozesse ermöglichen. Zudem liefert Adobe jetzt auch Hardware aus (zunächst nur in den USA): „Adobe Ink“ ist ein digitaler Eingabestift und „Adobe Slide“ ein digitales Lineal.

Desktop-Anwendungen:

Zu den wichtigsten Neuerungen bei den Desktop-Anwendungen zählen unter anderem neue Funktionalitäten in Photoshop CC für Fotografen wie Motion-Effekte in der Blur Gallery zur Erzeugung eines Bewegungseindrucks oder „Focus Mask“, um Portraits mit geringer Tiefenschärfe „außergewöhnlich“ zu machen. Hinzu kommen neue Content Aware-Funktionen sowie das kürzlich eingeführte „Perspective Warp“-Werkzeug, mit dem die Ansichtsperspektive ausgewählter Bildelemente verändert werden kann, ohne die übrigen Bildbereiche zu beeinträchtigen.
Designer profitieren angeblich von einer noch leistungsfähigeren Mercury Graphics Engine sowie von der Möglichkeit zur Verlinkung von Smart Objects, um diese gleich in mehreren Dokumenten anzuwenden. Mit verbesserten Ebenenkompositionen sollen Nutzer Zeit sparen bei der Änderung von Sichtbarkeit, Position oder Erscheinungsbild einer Ebene, die auf allen anderen Ebenen synchronisiert werden können. Mit Photoshop CC lassen sich Bilder per Pinch und Zoom-Gesten vergrößern und verkleinern und glattere Striche erzeugen. Damit soll eine deutlich responsivere Nutzung auf Windows-8-Touch-Geräten (wie etwa dem Microsoft Surface Pro 3) möglich werden.

Designer sollen zudem von den neuen Funktionen in Illustrator CC profitieren, wie beispielsweise „Live Shapes“, um Rechtecke in komplexe Formen zu verwandeln und mit wenigen Klicks schnell wieder zum Original zurückzukehren. Dank GPU-Beschleunigung sei unter Windows mithilfe Adobe-zertifizierter NVIDIA-Grafikkarte ein schnelleres Rendering von Vektorgrafiken möglich, so der Hersteller. In Indesign CC können Layouter nun Tabellenzeilen und -spalten auswählen sowie „EPUB Fixed Layout“ nutzen, um digitale Bücher einfacher zu erstellen. Adobe Muse CC bietet ab sofort 64-Bit-Unterstützung und HiDPI-Support für schärfere Bilder, Objekte und Texte. Des Weiteren können erstellte (Web)-Seiten für Desktop, Smartphone und Tablet in einer Vorschau betrachtet und bedarfsweise optimiert werden, bevor sie „live“ gehen.

Verfügbarkeit:

Die neuen CC Desktop-Apps, mobile Apps und Hardware sind über die Creative Cloud Services eng integriert, Nutzer haben somit Zugang zu ihren Dateien, Fotos, Fonts, Farben und der Community, egal woran und an welchem Ort sie arbeiten. Die ebenfalls neu vorgestellte Creative-Cloud-App für iPhone und iPad ermöglicht dies sogar über mobile Geräte.
Alle neuen Versionen der CC-Desktop-Tools sind ab sofort verfügbar. Creative Cloud-Mitglieder können sie im Rahmen ihrer Mitgliedschaft ohne zusätzliche Kosten herunterladen. Die neuen mobilen Apps sind für jedermann kostenlos.
Nähere Infos, vor allem zu den Desktop-Tools, demnächst in „Deutscher Drucker“ und auf print.de.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Vianord: Flexoplatten-Systeme Evo 3 verbessert

Evo 3 ELF New und Evo 3 EDLF New für Flexoplatten bis 90 x 120 cm Größe

Das französische Unternehmen Vianord Enginnering (Carros bei Nizza), Hersteller automatisierter Flexodruckplatten-Systeme, hat seine Evo-3-Produkreihen verbessert und stellt Evo 3 ELF New und Evo 3 EDLF New vor. Es handelt sich hier um kombinierte Einheiten, die Flexoplatten bis 90 x 120 cm (36" x 48") belichten, trocknen und einer Lichtnachbehandlung unterziehen können.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...