Weiterempfehlen Drucken

Adobe: Creative Suite mit neuen Layout- und Bildbearbeitungsversionen

Premium Edition - Photoshop und Imageready, Illustrator, Indesign, Golive, Acrobat 6.0 Professional

Hersteller Adobe stellt heute offiziell die Adobe Creative Suite mit allen nötigen Anwendungen vor, um medienübergreifend Web- und Printinhalte zu erstellen. Die Suite enthält in der Premium Edition die auf eine integrierte Produktion abgestimmten CS-Versionen von Photoshop und Imageready, Illustrator, Indesign, Golive und Acrobat 6.0 Professional. Dazu benötigt der Anwender mindestens Mac OS X 10.2.4, Windows 2000 oder Windows XP. Der neue Designprozess-Manager Version Cue vereinfacht die Versionskontrolle der Dateien und die Dateiverwaltung. Dabei besitzen die einzelnen Programme jeweils gemeinsame Befehle, Werkzeuge und Paletten - letztere sind jedoch immer unterschiedlich organisiert.
Es dominiert der Gedanke, programmübergreifend zu arbeiten: Beispielsweise lassen sich jetzt native Illustrator-Dateien mit editierbarem Text, Formen und Ebenen in Photoshop CS und umgedreht platzieren. Fertige Grafiken lassen sich als Photoshop-, Illustrator- und PDF-Datei nativ in Indesign CS oder Golive CS nutzen. Zu den wichtigsten Neuerungen gehören die XMP-Unterstützung, um Metadaten im gesamten Prozess gemeinsam nutzen zu können, die Zugriffserlaubnis für mehrere Anwender und eine Überschreibungskontrolle, professionelle Mustervorlagen, integrierte Scripte zum Automatisieren und die Konvertiermöglichkeit in PDF/X aus jeder Anwendung heraus. So lassen sich die verschickten Dateien leicht für die Druckvorstufe aufbereiten oder Preflights durchführen. Anders als bisher funktioniert auch die Registrierung: Der Nutzer erhält eine Seriennummer für die gesamte Suite und eine Telefonnummer für Support- und Servicefragen zu allen Programmen. Für Mitte Oktober ist mit einer Beta-Version der Adobe Creative Suite zu rechnen, Ende des Jahres dann mit den europäischen Versionen.
Zu den detaillierten Programmneuerungen lesen Sie weiter in unseren folgenden News.

Adobe http://www.adobe.de

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Lead-Print mit neuer Fulfillment-Schnittstelle für Online-Druckereien

Flexibilität bei der Auswahl des Druckdienstleisters

Die Web-to-Print-Lösung Lead-Print, eine Marke der Be.Beyond GmbH & Co. KG (Willich), ermöglicht in Verbindung mit einer neuen Fulfillment-Schnittstelle für Online-Druckereien Flexibilität bei der Wahl des Druckdienstleisters – egal ob es sich dabei um eine der großen Internetdruckereien, Eigenproduktion oder eine Druckerei direkt vor Ort handelt. Da das neue Add-on in die Web-to-Print-Lösung von Lead-Print integriert werden kann, stehe Unternehmen nun ein ganzheitliches System für Druckaufträge zur Verfügung, so der Hersteller.

» mehr

Neu bei YouTube: Luftbefeuchtung

Eine optimale Luftfeuchte ist für Druckereien ein wichtiger Produktionsfaktor. Ohne eine zusätzliche Luftbefeuchtung entstehen Probleme im Materialdurchlauf und in der Qualitätssicherung. Schauen Sie sich jetzt das Video an.
mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Kommen auch in Ihrem Unternehmen Luftbefeuchtungsanlagen zum Einsatz?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...