Weiterempfehlen Drucken

Adobe kündigt Digital Publishing Suite an

Neue Viewer-Technologien und Hosting-Dienste für die Erstellung und Verbreitung von Publikationen auf Desktop-Rechnern, Tablet-Geräten und über mobile Marktplätze

Durch die Pionierarbeit mit Wired und The New Yorker ist Adobe in der Lage, die Digital Publishing Suite als Set von Workflow-Lösungen und Werkzeugen anzubieten.

Adobe Systems hat die Adobe Digital Publishing Suite angekündigt. Verlage sollen damit ein Set von schlüsselfertigen, gehosteten Diensten und Viewer-Technologien erhalten, mit dem sie - laut Adobe - digitale Inhalte erstellen, veröffentlichen, optimieren und vertreiben können – sowohl direkt an ihre Kunden als auch über Händler oder mobile Marktplätze. 

Auf der Adobe Creative Suite und Adobe Indesign CS5 aufbauend, soll die Digital Publishing Suite die Gestaltung und Ausgabe individuell gebrandeter Leseerlebnisse, gepaart mit Vermarktungsmodellen und Unterstützung für Analysen und Auswertungen ermöglichen. Durch das Zusammenspiel von Indesign CS5, PDF, HTML5 und der Digital Publishing Suite soll es Verlagen möglich sein, sowohl feste als auch anpassbare Layouts zu erstellen, die neuen interaktiven Möglichkeiten direkt nativ in Indesign zu nutzen, ihre digitalen Ausgaben zu verteilen und zu vermarkten sowie gleichzeitig redaktionelle Inhalte und Werbung im Rahmen eines vollständigen End-to-End-Workflows für Digital Publishing zu optimieren.

Die Digital Publishing Suite umfasst verschiedene Enterprise-Dienste und Viewer-Technologien:

  • Die Digital Publishing Suite wird den Adobe Content Viewer für iOS und Adobe Air unterstützen. Hierdurch lassen sich laut Adobe Leseerlebnisse auf Tablet-Geräten wie dem Blackberry Play-Book, Samsung Galaxy, Apple iPad und vielen, bald auf den Markt kommenden Android-basierten Geräten kreiern.
  • Production Service: Artikel lassen sich - laut Adobe - direkt aus Indesign CS5 zu einem intuitiven Hosting-Dienst hochladen. Über diesen können Publisher beim Design zusammenarbeiten, die finalen Inhalte in der korrekten Reihenfolge zusammenstellen, Metadaten zu Ausgabe und Artikeln hinzufügen sowie eine Vorschau der kompletten Ausgabe erzeugen.
  • Distribution Service: Digitale Inhalte sollen sich geräteübergreifend sicher speichern, hosten und verteilen lassen.
  • E-Commerce Service: Dieser Service bietet die Möglichkeit zur Nutzung flexibler Bezahl- und Vermarktungsmodelle. Dabei besteht die Option, Inhalte sowohl direkt als auch über Händler-Plattformen oder mobile Marktplätze wie die Blackberry App World, Android Market, Google Apps Marketplace oder den Apple App Store zu vermarkten.
  • Analytics Services: Wertvolle Einblicke in das Kundenverhalten helfen dabei, redaktionelle Inhalte zu optimieren und höhere Werbeeinnahmen zu erzielen. Möglich soll dies durch Online-Analysen auf Basis von Adobe Site-Catalyst, powered by Omniture, werden.

Die Digital Publishing Suite wird voraussichtlich im zweiten Quartal 2011 verfügbar sein und als Professional und Enterprise Edition angeboten werden. Weitere Informationen: www.adobe.de

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Neuartige Kombilösungen für Pharma-Verpackungen

Pharma-Verpackungsspezialist August Faller Gruppe stellt Pharma Compliance Pack und Leporello-Etikett vor

Vor dem Hintergrund eines steigenden Bedarfs an mehrseitigen Etiketten mit viel Raum für Informationen und des Kundenwunsches nach geführter Medikation bietet die August Faller Gruppe (Waldkirch, Nürnberg) jetzt zwei neuartige Produkte an: Die Verpackungslösung Pharma Compliance Pack soll die exakte Medikamenteneinnahme unterstützen und damit die Therapietreue der Patienten verbessern. Und das fünfseitige Leporello-Etikett ist laut Hersteller die Antwort auf den steigenden Bedarf an Platz für mehr Informationen beispielsweise durch die steigenden Anforderungen der Mehrsprachigkeit und neue gesetzliche Richtlinien zur Textgestaltung und Lesbarkeit.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...