Weiterempfehlen Drucken

Agfa: Closed-Loop-CtP-Lösung Afirma vorgestellt

Qualitätskontrollsystem überwacht Herstellung von Druckplatten

Auf der diesjährigen Ifra Expo stellte Agfa mit Afirma ein nach dem "Closed-Loop"-Konzept der Ifra arbeitendes Qualitätsmanagement-System vor. Afirma überwacht mit CCD-Kameras, einem speziellen analogen Belichtungsstufenkeil und Qualitätskontroll-Software alle Systemvariablen und stellt mit seinem Kontrollsystem sicher, dass alle belichteten Druckplatten druckfertig sind, bevor die Auslieferung an den Drucksaal erfolgt. Darüber hinaus bietet Agfa im Rahmen der Afirma-Lösung Support- und Beratungsleistungen für die totale Qualitätskontrolle in der Zeitungsproduktion.
Afirma überwacht dabei alle Variablen, die Einfluss auf die Belichtung der Druckplatte haben wie beispielsweise die Belichtungsenergie. Die CCD-Kamera erfasst 13 Referenzpunkte auf der Druckplatte. Zusätzlich kontrolliert Afirma alle für die Entwicklung relevanten Parameter wie Entwicklungsgeschwindigkeit, Bürsten- und Rollengeschwindigkeit, Chemiefüllstände, Regenerierung, Leitfähigkeit sowie zahlreiche weitere Systemvariablen. Afirma vergleicht diese Werte einzeln mit gespeicherten Qualitäts-Standardwerten. Nach der Analyse der Daten gibt die Lösung ein automatisches Feedback und erstellt ein Datenprotokoll. Im Ergebnis ist auf einen Blick erkennbar, ob Druckplatten nach den höchsten Qualitätsstandards belichtet und verarbeitet wurden. Weicht eine Variable um mehr als die zulässige Toleranz vom Sollwert ab, informiert das System den Bediener sofort und weist auf die Ursache der Abweichung hin.
Mit der automatischen und kontinuierlichen Überwachung der Produktionsqualität bei der Druckplattenherstellung soll Afirma helfen, Zeit zu sparen und den Abfall beim Verbrauchsmaterial zu verringern. Die Gesamtkosten des Afirma-Systems können dadurch niedriger sein als die Kosten, die entstehen, wenn eine fehlerhafte Druckplatte den Maschinensaal erreicht. Mit Afirma können Anwender außerdem schnell auf Reklamationen seitens der Geschäftsleitung oder der Kunden reagieren und einen detaillierten Qualitätskontrollbericht vorlegen.
Das erste, für Januar 2004 vorgesehene Release von Afirma unterstützt die CtP-Systeme der Polaris X-Reihe, einschließlich des Stanz- und Abkantsystems Nela VCP2002. Das für April 2004 geplante zweite Release sollen dann weitere CtP-Systeme von Agfa unterstützen.

Agfa Gevaert Gruppe http://www.agfa.com

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Egger investiert in neue Klebemaschine von Bobst

Reaktion auf die steigende Nachfrage bei Produktverpackungen

Der Verpackungsspezialist Egger Druck und Medien aus Landsberg bei München hat kürzlich seinen Maschinenpark erweitert und investiert in eine neue Faltschachtel-Klebemaschine des Schweizer Herstellers Bobst. Die Visionfold 80 A2 soll für eine effizientere Produktion sorgen.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Ist der Aufschwung auch bei Ihnen angekommen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...