Weiterempfehlen Drucken

Agfa: Grand Sherpa Proofing-Lösung auf der Ipex

Spezialisiert auf Verpackungsherstellung

Agfa wird auf der Ipex eine Version des Inkjet-Drucksystems Grand Sherpa für das Proofing in der Verpackungsproduktion vorstellen. Diese Konfiguration umfasst spezielle Versionen der Agfa Qualitätsmanagement-Software (QMS), der Farbmanagement-Software Colortune Pro, des Apogee PDF Proofer-RIPs mit ABS-Rastertechnologie sowie AgfaJet-Materialien, die Agfa an die besonderen Anforderungen der Verpackungsherstellung angepasst hat. Im Ergebnis lassen sich mit dem Grand Sherpa für diesen Anwendungsbereich unter anderem Kontraktproofs, Modelle, digitale Overlays und Stanzproofs herstellen.
Die Fehlerdiffusionsrasterung in Verbindung mit Farbmanagement liefert Farben in Halbton-Kontraktqualität. Sollen das Aussehen fertiger Verpackungen simuliert und Moiré frühzeitig erkannt werden können, ist allerdings eine genaue Reproduktion der Rasterpunkte erforderlich.
Die Agfa Dot-Simulations-Option in der speziell für die Verpackungsherstellung angepassten Version des Apogee Proofer-RIPs arbeitet mit besonderen Techniken, die eine hochwertige Rasterung mit genauen Farben bei Bildern, Sonderfarben, Vollton-Prozessfarben und Text kombinieren. Indem die Verpackungsvorstufe auf diese Weise die tatsächlichen Punktmuster simuliert, kann sie Motiv- und Farb-Moiré erkennen. Und dank der speziellen Optimierung der ABS-Rastertechnologie für den Grand Sherpa bleibt auch die Farbgenauigkeit für Kontraktproofs gewahrt.
Für das Farbproofing in der Verpackungsherstellung bietet Agfa verschiedene AgfaJet-Materialien an. Für Kontraktproofs: Agfajet Digital Proofing Base (ADPB): Polyesterbeschichtetes Papier mit einem Gewicht von 165 g/m2 für Kontraktproofs. Für Modelle und Muster: Agfajet Premium Vinyl: Selbstklebende, wasserbeständige Vinyl-Folie mit einem Gewicht von 310 g/m2 und selbstklebendes Agfajet Photograde-Material für fotorealistische Drucke mit einem Gewicht von 275 g/m2. Für Stanzproofs: Agfajet UFF (Universal FrontPrint Film): Maßhaltige Polyester-Folie in Stärken von 4 mil und 7 mil.
Für digitale Overlay-Folien: Agfajet Digital Overlay: Druck von ABS-gerasterten Separationen für CMYK-Farben und getrennte Ausgabe mit Fehlerdiffusion für Pantone- und Sonderfarben. Agfa wird mit der Auslieferung der Proofing-Lösung für die Verpackungsherstellung im zweiten Quartal 2002 in Form von Upgrades beginnen. Die ABS-Option wird getrennt angeboten.

Agfa Deutschland http://www.agfa.de

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Xeikon steigt mit der Panther-Technologie und der PX3000 in den UV-Inkjet ein

UV-Inkjet-Etikettendrucksystem Xeikon PX3000 feiert auf dem Xeikon Café seine Premiere

Gepard trifft auf Panther: Nachdem Xeikon vor zweieinhalb Jahren seine Toner-basierte Technologie "Cheetah" (Englisch für Gepard) vorgestellt hat, folgt nun der Einstieg in den Inkjetdruck. "Panther" heißt die im Rahmen des Xeikon Cafés vorgestellte neue Technologie, die erstmals in der neuen PX3000 zum Einsatz kommt. Das UV-Inkjetdrucksystem ist speziell für die Etikettenproduktion entwickelt worden und ergänzt im Etikettendruck-Portfolio des Herstellers die Trockentonersysteme der Xeikon-3000-Serie sowie der Xeikon CX3.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Gibt es in Ihrem Unternehmen Sport- und Gesundheitsangebote für Mitarbeiter?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...