Weiterempfehlen Drucken

Agfa: Workflow-Lösung Apogee-X

Neue Version des PDF-Workflows auf der Ipex

Agfa stellt auf der Ipex mit Apogee-X die nächste Generation seiner Software für das Workflow-Management vor. Apogee-X basiert auf den Datenformaten PDF, JDF sowie »Digital Film«. Die JDF-Kompatibilität stellt sicher, dass sich MIS- und IT-Systeme zur automatischen Erzeugung von Job-Tickets und für ein durchgängiges Workflow-Management in den Workflow integrieren lassen. Zu den angebotenen Funktionen gehören Normalisieren, Vorabkontrolle/Editieren/Zertifizieren, PDF-Trapping, Ausschießen (anhand von PJTF- oder Preps-Vorlagen), Rastern (Adobe-CPSI) und integrierte Proofherstellung (Raster-/Halbton-Voransichten, Softproofs). Für den Einsatz in der Verpackungsvorstufe sind zusätzlich Funktionen wie JDF-basiertes Repetieren (Step-and-Repeat) und Verschachteln vorgesehen.
Apogee-X ist »Multiflow-fähig«. Das bedeutet, dass mehrere Eingabe- oder Ausgabe-ströme in einem Produktionsplan genutzt werden können. Beispielsweise lässt sich eine Datei mit einem einzigen Job-Ticket sowohl an ein Proofsystem als auch an ein hoch-auflösendes Belichtungssystem weitergeben.
Apogee-X bietet eine komplette Systemübersicht in einem einzigen Fenster. So können die Bediener unter anderem die Systemkonfiguration, die verfügbaren Verarbeitungs-Ressourcen einschließlich Schriften und Fonts, Kalibrierungskurven, ICC-Farbprofile, Raster, Belichtungsparameter oder Ausschießvorlagen kontrollieren. Darüber hinaus können sie die komplette Betriebskonfiguration (die gesamte Hardware) am jeweiligen Standort einsehen und die Systemaktivität auf einen Blick überwachen.
Apogee-X basiert auf einer Client/Server-Architektur. Um maximale Leistung zu erzielen, kann ApogeeX somit die Verarbeitung je nach Größe und Komplexität des Betriebs auf einem oder mehreren Servern zentralisieren und einer beliebigen Zahl von Nutzern den Zugriff über ein Netzwerk ermöglichen.
Die vollständige Einhaltung der JDF-Spezifikationen erlaubt das durchgängige Au-tomatisieren per Übernahme von Daten aus MIS-, IT- und Auftragsbearbeitungssystemen sowie von Druckanweisungen mit dem CIP4-Standard.
Das neue Workflow-Managemensystem wird in Versionen für unterschiedliche Einatzbereiche wie etwa die Druckvorstufe für den Akzidenzdruck oder für die Verpackungsherstellung angeboten. Das erste kommerzielle Release von Apogee-X wird voraussichtlich ab September 2002 verfügbar sein. Es wendet sich insbesondere an den Akzidendruck- und den Verpackungsmarkt mit CtP- und CtF-Systemen für das 4-Seiten-Format.

Agfa Deutschland http://www.agfa.de

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Digitale Buchlinie von Müller Martini und Hunkeler geht nach China

Vertragsunterzeichnung auf den Hunkeler Innovationdays

Eine digitale Softcoverproduktionslinie von Müller Martini und Hunkeler fand auf den Hunkeler Innovationdays einen Käufer. Noch auf dem Messestand in Luzern unterzeichnete die chinesische Druckerei Hucais Printing den Vertrag über zwei Klebebinder Vareo und einen Dreischneider Infinitrim von Müller Martini. Bei beiden Maschinentypen handelt es sich um eine Premiere für den chinesischen Markt.

» mehr

Neu bei YouTube: Luftbefeuchtung

Eine optimale Luftfeuchte ist für Druckereien ein wichtiger Produktionsfaktor. Ohne eine zusätzliche Luftbefeuchtung entstehen Probleme im Materialdurchlauf und in der Qualitätssicherung. Schauen Sie sich jetzt das Video an.
mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Kommen auch in Ihrem Unternehmen Luftbefeuchtungsanlagen zum Einsatz?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...