Weiterempfehlen Drucken

Agfa: Workflow-Lösung Apogee-X

Neue Version des PDF-Workflows auf der Ipex

Agfa stellt auf der Ipex mit Apogee-X die nächste Generation seiner Software für das Workflow-Management vor. Apogee-X basiert auf den Datenformaten PDF, JDF sowie »Digital Film«. Die JDF-Kompatibilität stellt sicher, dass sich MIS- und IT-Systeme zur automatischen Erzeugung von Job-Tickets und für ein durchgängiges Workflow-Management in den Workflow integrieren lassen. Zu den angebotenen Funktionen gehören Normalisieren, Vorabkontrolle/Editieren/Zertifizieren, PDF-Trapping, Ausschießen (anhand von PJTF- oder Preps-Vorlagen), Rastern (Adobe-CPSI) und integrierte Proofherstellung (Raster-/Halbton-Voransichten, Softproofs). Für den Einsatz in der Verpackungsvorstufe sind zusätzlich Funktionen wie JDF-basiertes Repetieren (Step-and-Repeat) und Verschachteln vorgesehen.
Apogee-X ist »Multiflow-fähig«. Das bedeutet, dass mehrere Eingabe- oder Ausgabe-ströme in einem Produktionsplan genutzt werden können. Beispielsweise lässt sich eine Datei mit einem einzigen Job-Ticket sowohl an ein Proofsystem als auch an ein hoch-auflösendes Belichtungssystem weitergeben.
Apogee-X bietet eine komplette Systemübersicht in einem einzigen Fenster. So können die Bediener unter anderem die Systemkonfiguration, die verfügbaren Verarbeitungs-Ressourcen einschließlich Schriften und Fonts, Kalibrierungskurven, ICC-Farbprofile, Raster, Belichtungsparameter oder Ausschießvorlagen kontrollieren. Darüber hinaus können sie die komplette Betriebskonfiguration (die gesamte Hardware) am jeweiligen Standort einsehen und die Systemaktivität auf einen Blick überwachen.
Apogee-X basiert auf einer Client/Server-Architektur. Um maximale Leistung zu erzielen, kann ApogeeX somit die Verarbeitung je nach Größe und Komplexität des Betriebs auf einem oder mehreren Servern zentralisieren und einer beliebigen Zahl von Nutzern den Zugriff über ein Netzwerk ermöglichen.
Die vollständige Einhaltung der JDF-Spezifikationen erlaubt das durchgängige Au-tomatisieren per Übernahme von Daten aus MIS-, IT- und Auftragsbearbeitungssystemen sowie von Druckanweisungen mit dem CIP4-Standard.
Das neue Workflow-Managemensystem wird in Versionen für unterschiedliche Einatzbereiche wie etwa die Druckvorstufe für den Akzidenzdruck oder für die Verpackungsherstellung angeboten. Das erste kommerzielle Release von Apogee-X wird voraussichtlich ab September 2002 verfügbar sein. Es wendet sich insbesondere an den Akzidendruck- und den Verpackungsmarkt mit CtP- und CtF-Systemen für das 4-Seiten-Format.

Agfa Deutschland http://www.agfa.de

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Konica Minolta gibt Verfügbarkeit der Meteor Unlimited Colors bekannt

Digitales Druck- und Heißfoliensystem für die Veredelung von kleinen und mittleren Druckvolumen

Auf der Druck + Form und den Hunkeler Innovationdays war das digitale Druck- und Veredelungssystem bereits zu sehen, nun hat Konica Minolta die Verfügbarkeit der Meter Unlimited Colors bekannt gegeben. Das aus der Partnerschaft mit MGI entstandene System verbindet den CMYK-Tonerdruck mit einer Inline-Folienapplikation. So sollen Druckdienstleister neben klassischen Druckjobs auch feine Veredelungen, wie zum Beispiel Glanz- und Metallic-Effekte mit Hilfe von Gold- und Silberfolie, für kleine und mittlere Druckvolumen anbieten können.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Ist der Aufschwung auch bei Ihnen angekommen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...