Weiterempfehlen Drucken

Alias Wavefront: Maya Personal Learning Edition

Kostenloser Zugang zur Welt der 3D-Grafik

Mit der Maya Personal Learning Edition will Alias Wavefront Windows- und Mac OS X-Usern ab Anfang Februar einen uneingeschränkten und kostenfreien Zugang zur 3D-Software Maya ermöglichen -- mit jährlicher Erneuerung der Registrierung. Wer mit der Personal Learning Edition arbeitet, hat Zugriff auf das gesamte Spektrum an Tool-Sets von Maya Complete inklusive NURBS-Modeling, Animation, inverser Kinematik, Maya Artisan, Maya Paint Effects, Partikel, Dynamics und Rendering. Um den geschäftlichen Einsatz des Programmes zu vermeiden, werden Bilder mit einem Wasserzeichen versehen und spezielle Formate benutzt. Außerdem kann die Maya Personal Learning Edition nicht mit Standard-Plug-ins eingesetzt werden. Darüber hinaus will das Grafikunternehmen die Community und die Nutzer der Maya Personal Learning Edition mit einem web-basierenden User-Zentrum unterstützen, das Zugang zu Lernmaterialien und Diskussionsforen bietet und die Vorstellung von Projekten in Galerien ermöglicht.

Alias Wavefront http://www.aliaswavefront.de

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Gibt es in Ihrem Unternehmen einen Betriebskindergarten?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...