Weiterempfehlen Drucken

Woodwing kündigt Indesign-Plug-in Smart Styles CC an

Veröffentlichung kurz nach dem Launch der neuen Adobe Creative Cloud im Juni 2013
 

Das Adobe Indesign-Plug-in Smart Styles von Woodwing, das im Juni 2013 kurz nach den neuen Creative-Cloud-Produkten veröffentlicht werden soll, wird vollkompatibel zu Indesign CC und Incopy CC sein.

Das Plug-in Smart Styles, das sich wiederholende Formatierungen von Text, Rahmen und anderen Objekten in Indesign und Incopy automatisiert, wird von Woodwing im Juni 2013 zur Verfügung gestellt – kurz nach der Veröffentlichung von Indesign CC und Incopy CC, die über die Adobe Creative Cloud nur noch im Abo-Modell angeboten werden. Zudem kündigt das Unternehmen an, noch 2013 eine mit den Produkten der Adobe Creative Cloud kompatible Version seines Multichannel-Publishing-Systems Enterprise veröffentlichen zu wollen.

Smart Styles versetzt den Nutzer in die Lage, komplex formatierte Objekte per Drag-and-Drop in die Smart-Styles-Bibliothek zu ziehen und die gleiche Formatierung einfach auf andere Elemente anzuwenden.
Smart Styles CC soll vor diesem Hintergrund eine Reihe neuer Funktionen bieten, darunter die Unterstützung von Liquid-Layout-Regeln und Aktionen, die Buttons zugewiesen sind. Zudem wird Smart Styles CC laut Woodwing Publisher bei der Verwendung der in Indesign CC neuen QR-Code-Funktionen unterstützen. Darüber hinaus biete Smart Styles CC mehr Möglichkeiten bei der Skalierung von Textrahmen und Spalten und soll über zusätzliche Optionen für den Export von Alt Text, Tagged PDF, ePub und HTML verfügen, die in einem Smart-Styles-Objekt gespeichert werden können.

Woodwing bietet die Nutzung aller seiner Lösungen ja bereits seit geraumer Zeit im Abo-Modell an. Somit können Anwender die Applikationen von Adobe und Woodwing auch weiterhin im gleichen Lizenzmodell nutzen.
Neben Smart Styles CC wird Woodwing im Laufe des Jahres auch eine mit den Produkten der Adobe Creative Cloud kompatible Version seines Multichannel-Publishing-Systems Enterprise (einschließlich der Redaktionsmanagement-Applikation Content Station) zur Verfügung stellen. Jüngst veröffentlicht wurde die Version 8.2 von Enterprise.

Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Eye-C: Neueste Inspektionstechnik für Etikettendrucker auf der Labelexpo

100%ige Druckbildkontrolle bei voller Geschwindigkeit – Einbindungsmöglichkeit in Workflow-Systeme

Auf der heute in Brüssel beginnenden Labelexpo Europe 2017 präsentiert Eye-C seine Inspektionssysteme für die Druckbildkontrolle von Etiketten und flexiblen Verpackungen. Die Inspektionslösungen unterstützen die Prozesse und sollen die Druckbildqualität während des gesamten Herstellprozesses sicherstellen. Der Stand des Ausstellers (4C61) befindet sich in Halle 4.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Ist der Aufschwung auch bei Ihnen angekommen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...