Weiterempfehlen Drucken

Anzeigenkorrektur und -freigabe über das Internet

Neues Modul Adcept von PPI Media

Nach Einführung seines webbasierten Tools für die Anzeigendisposition führt der Hamburger Softwarehersteller ppi Media nun auch den Anzeigenproduktionsworkflow in das Internet-Zeitalter. Mit dem zur Adman-Familie gehörenden Modul Adcept können Zeitungsverlage ab sofort den Kundenkorrektur- und Freigabeprozess von gestalteten Anzeigen über das Internet abwickeln. Adcept erfüllt höchste Internet-Sicherheitskriterien und garantiert sowohl die Integrität der Produktionsdaten des Verlages wie die seiner Kunden.
Für sämtliche in Adman gestalteten Anzeigen, die einer Freigabe durch den Kunden bedürfen, generiert und versendet Adcept automatisch eine auftragsbezogene E-Mail, die einen Hyperlink (URL) auf die entsprechende Anzeige in Adcept enthält. Diese kann sich der Adressat über einen Standard-Browser als JPEG- oder PDF-Korrekturabzug laden und überprüfen. Die Freigabe und auch Anmerkungen werden via Internet zurückgeschickt. Korrekturhinweise können dabei entweder rein textlich oder auch durch Editieren einer Preview-Datei erfolgen, was insbesondere bei grafischen Änderungswünschen von Vorteil ist. Die Preview-Datei wird anschließend automatisch in die entsprechende Adman-Mappe importiert und dient dort als Vorlage für die endgültige Gestaltung. Hat der Kunde die Anzeige in Adcept freigegeben, wird dieser Status automatisch in Adman für die produktionstechnische Freigabe übernommen. PPI möchte keine Preisangaben machen.

PPI Media http://www.ppimedia.de

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

EFI, Enfocus und T.HE Consulting bieten Software-Bundle an

Paket aus Acrobat-Plug-in Pitstop Pro und "Print T.HE Check" für Druckereien, die mit Fiery-Druckservern arbeiten

EFI und Enfocus bieten im Rahmen einer Kooperation mit T.HE Consulting (Schwalmtal) ein Software-Bundle für Digitaldruckereien an, mit dem sich Druckaufträge schneller an die Maschinen übermitteln lassen sollen. Das Bundle ist exklusiv für Unternehmen verfügbar, die mit den digitalen Fiery-Druckservern arbeiten. Das Paket umfasst das Adobe-Abrobat-Plug-in Pitstop Pro von Enfocus und das Pitstop-Pro-Add-on "Print T.HE Check" von T.HE Consulting. Letzteres ist aktuell für Windows verfügbar – ein Release für Mac OS sei für das dritte Quartal 2018 geplant.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Druck&Medien Awards 2017 - die Gewinner

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2017 – Get-together und Dinner

Druck&Medien Awards 2017 – Die Verleihung

Umfrage

Glauben Sie, dass der Digitaldruck 2021 einen Marktanteil von 50% oder mehr haben wird?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...