Weiterempfehlen Drucken

Apple: Final Cut Pro 3 zur Videobearbeitung

Echzeiteffekte ohne spezielle Hardware

Apple hat mit Final Cut Pro 3 Videobearbeitungs-Software vorgestellt, die Echtzeiteffekte ohne spezielle Hardware ermöglicht. Auf Grundlage der Velocity-Engine des Power PC G4-Prozessors stellt Final Cut Pro 3 jetzt Echtzeiteffekte bereit. Auch debütiert Offline RT, ein Format, das erlaubt, im Vergleich zum DV-Format bis zu fünfmal mehr Footage-Material auf der Festplatte zu bearbeiten. Neu ist auch ein Profi-Werkzeug für die Farbkorrektur. Final Cut Pro 3 wird für die Betriebssysteme Mac OS X und Mac OS 9 verfügbar sein. Weil es die erste Dual-Stream-Architektur ist, die ohne zusätzliche Hardwareunterstützung auskommt, können Videobearbeiter Final Cut Pro 3 sogar auf einem Powerbook G4 mit Echtzeiteffekten einsetzen. Mit dem platzsparenden, nativen Format Offline RT lassen sich 40 Minuten Video pro Gigabyte Festplattenplatz speichern, mehr als 24 Stunden auf einer Powerbook-Festplatte. Neben Farbkorrektur-Funktionen besitzt Final Cut Pro 3 eine neue Voice-Over-Funktion, um Ton über ein Mikrofon aufzunehmen und direkt in der Timeline anzuzeigen. Final Cut Pro 3 besitzt Composing-Fähigkeiten und unterstützt Adobe After-Effects Plugin. Ein Vorschau-Modus erlaubt jetzt, komplexere Effekte vorher zu überprüfen. Auch gibt es ein erweitertes Medien-Management- und Export-Werkzeuge zur Materialorganisation und dazu, Material in diverse Offline- und Internet-Formate zu konvertieren. Weitere Neuheiten: Neue 3D-Titel und -Effekte von Boris und CGM, um animierte 2D- und 3D-Titel und Überblendungen zu realisieren, die Audiobearbeitungssoftware Peak DV von Bias, die VST-Plugins unterstützt. Final Cut Pro 3 wird ab Anfang 2002 im Apple Fachhandel und im Apple Store unter www.apple.com/germanstore erhältlich sein. Registrierte Final-Cut Pro-Anwender können auf die Version 3 upgraden.
Final Cut Pro 3 setzt Mac OS X Version 10.1.1 oder Mac OS 9.2.2, einen Macintosh-Rechner mit mindestens 300 MHz Power PC G3 oder G4 Prozessor, eingebauten Firewire-Anschluss, 256 MB und 40 MB Speicherplatz für die Installation voraus. Für den Einsatz der G4 Echtzeiteffekte werden mindestens 384 MB RAM, ein Power Mac G4 mit 500 MHz bzw. ein Powerbook G4 mit 667 MHz empfohlen. Die Versionen für Mac OS X und Mac OS 9 sind beide in Final Cut Pro 3 enthalten. Weitere Informationen zu Final Cut Pro, eine Liste der zertifizierten kompatiblen Hardware und Software ist unter www.apple.com/finalcutpro zu finden.

Apple http://www.apple.com

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Neuartige Kombilösungen für Pharma-Verpackungen

Pharma-Verpackungsspezialist August Faller Gruppe stellt Pharma Compliance Pack und Leporello-Etikett vor

Vor dem Hintergrund eines steigenden Bedarfs an mehrseitigen Etiketten mit viel Raum für Informationen und des Kundenwunsches nach geführter Medikation bietet die August Faller Gruppe (Waldkirch, Nürnberg) jetzt zwei neuartige Produkte an: Die Verpackungslösung Pharma Compliance Pack soll die exakte Medikamenteneinnahme unterstützen und damit die Therapietreue der Patienten verbessern. Und das fünfseitige Leporello-Etikett ist laut Hersteller die Antwort auf den steigenden Bedarf an Platz für mehr Informationen beispielsweise durch die steigenden Anforderungen der Mehrsprachigkeit und neue gesetzliche Richtlinien zur Textgestaltung und Lesbarkeit.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...