Weiterempfehlen Drucken

Apple: Ipod mit 10-GByte-Speicher vorgestellt

Mit Adressenverwaltung

Apple präsentiert nun ein zweites Modell des im Oktober vorgestellten Ipod. Auf der 10-GByte-Festplatte des neuen MP3-Players finden nun bis zu 2.000 Songs in CD-Qualität Platz Zusätzlich bietet das 185 Gramm schwere Gerät jetzt auch die Möglichkeit, Adressen zu verwalten.
Mit einer ab sofort auf der Apple Homepage zum kostenlosen Download verfügbaren Software können Ipod-Nutzer neben den Songs auch bis zu 1.000 Kontakte auf den Ipod übertragen und speichern. Mit einer Firewire-Schnittstelle ausgestattet, überspielt der MP3-Player 2.000 Songs in weniger als 20 Minuten. Apple beziffert die Übertragungsgeschwindigkeit als 30-mal schneller als bei herkömmlichen USB-Playern. Im Ipod kommt ein aufladbarer Lithium-Polymer-Akku mit einer Dauerlaufzeit von zehn Stunden zum Einsatz. Bei Anschluss an den Macintosh-Rechner, lädt sich der Akku automatisch wieder auf. Zudem hat Apple hat noch 20 verschiedene Equalizer-Einstellungen ergänzt. Ab Mitte Mai bietet Apple den europäischen Kunden zudem die Möglichkeit, sich gegen eine Gebühr von 60 Euro eine persönliche Widmung in die Metall-Rückseite des Ipod eingravieren zu lassen. Der neue 10 GB Ipod ist in Deutschland ab sofort im Apple-Fachhandel und im Apple Store erhältlich. Im Lieferumfang enthalten sind ein Firewire-Kabel, ein Netzadapter, die Kopfhörer sowie eine CD mit Itunes. Zum kostenlosen Download der Adress-Software und der Equalizer-Voreinstellung klicken Sie hier:www.apple/com.ipod.

Apple http://www.apple.com

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Samhaber vertritt MBO-Gruppe wieder in Österreich

Vertriebspartnerschaft nach vierjähriger Pause wieder aufgenommen

MBO (Oppenweiler) und Herzog+Heymann (Bielefeld) sind nach vierjähriger Pause zu ihrem früheren Vertriebspartner für Österreich zurückgekehrt. Seit dem 1. April 2017 wird die Unternehmensgruppe wieder durch die Samhaber GmbH mit Sitz in St. Marien vertreten.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Welches Trocknungsverfahren setzen Sie ein?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...