Weiterempfehlen Drucken

Apple: Mac-OS X 10.3 ab 24. Oktober erhältlich

Vorbestellungen im Online-Store ab sofort möglich

Die jüngste Version 10.3 von Apples Unix-Betriebssystem Mac-OS X ist in Deutschland ab dem 24. Oktober um 22.30 Uhr verfügbar. Zahlreiche Apple Händler werden dabei auch zu dieser später Stunde noch geöffnet haben oder veranstalten spezielle Aktionen zum Verkaufsstart, um das neue System mit Codenamen "Panther" an die Frau oder den Mann zu bringen.
Laut Apple bietet Panther über 150 neue Funktionen, unter anderem einen stark überarbeiteten Finder, eine Fax-Funktion, einen schnellen Benutzerwechsel, eine Verschlüsselung eigener Dokumente namens Filevault und Exposé. Diese neue Funktion der Fensterwaltung stellt auf Wunsch alle offenen Fenster als verkleinerte Abbilder dar, so dass man per Klick zum gewünschten Fenster gelangt. Zum Lieferumfang gehören auch ein verbessertes Mail-Programm, die finale Version des Video-Telefonie-Programms iChat AV, eine überarbeitete Vorschau von Bildern und PDF-Dokumenten, eine Schriftenverwaltung sowie der Seitenbetrachter Safari.
Kunden, die einen Power Mac G5 oder nach dem 7. Oktober einen anderen Apple-Rechner oder Mac OS X 10.2 gekauft haben, erhalten für 29 Euro ein Update. Voraussetzung für den Einsatz ist ein iMac, iBook, Powerbook G3/G4 oder ein Power Mac G3/G4/G5 mit integriertem USB. Im Gegensatz zu vorherigen Versionen läuft Panther somit nicht mehr auf beigen G3-Rechnern oder Wallstreet-Powerbooks.

Apple Deutschland http://www.apple.com/de/macosx/panther/

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Gibt es in Ihrem Unternehmen Sport- und Gesundheitsangebote für Mitarbeiter?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...