Weiterempfehlen Drucken

Apple: Xserve in neuer Version

Zwei PowerPC G4-Prozessoren mit 1,33 GHz in 1U-Rack-Design

Apple hat heute eine neue Version der Server-Lösung Xserve im 1U-Rack-Design vorgestellt. Die neuen Server sind mit Dual 1,33 GHz Power PC G4 Prozessoren, bis zu 2 GByte Double Data Rate (DDR)-Arbeitsspeicher bei 333 MHz und einer internen Festplattenspeicherkapazität von bis zu 720 GB pro Server-Einheit ausgestattet.
Hohe Leistung bei einem großen Datenvolumen sollen der 167 MHz Systembus und PC2700 DDR SDRAM-Speicher ermöglichen. Zwei 64-Bit, 66 MHZ PCI-Steckplätze erlauben zudem eine einfache Erweiterung mit externen SCSI- und Fibre-Channel-Geräten, wie auch beispielsweise dem neuen Xserve RAID-System von Apple. Der PCI/AGP Steckplatz erlauben zusätzliche PCI-Erweiterungsvarianten oder den Anschluss einer schnellen Grafikkarte. Über zwei unabhängige Gigabit-Ethernet-Ports und den Firewire 800-Anschluss lässt sich der Xserve anschließen.
Xserve wird mit MacOS X Server mit einer unlimitierten Benutzerlizenz ausgeliefert. Die aktuelle Version der Server-Software bietet sowohl einen Print - als auch Fileservice, der dank Journaling-Technologie eine laut Apple deutlich schnellere Reparatur des Dateisystems bei einem außerplanmäßigen Systemabsturz gewährleistet.
Eine erhöhte Datensicherheit soll Xserve im Zusammenspiel mit dem ebenfalls heute neu angekündigten Xserve RAID System von Apple bieten. Verbunden werden die beiden Systeme über die Zwei-Kanal 2 GB Fibre-Channel-PCI-Karte von Apple, die zu einem Preis von 636,84 Euro erhältlich sein soll. Darüber können Daten mit einer Bandbreite von bis zu 400 MByte/s übertragen werden. Geliefert wird die PCI-Karte mit zwei 2,9 Meter langen Kupfer-Kabeln, die Karten-Anschlüsse können aber auch mit SFP ("Small Form-Factor pluggable")-Kupferkabeln oder optischen Transceivern für die Verwendung von Glasfaserkabeln bestückt werden.
Die Xserve-Lösung soll ab März 2003 im Apple Store oder im Fachhandel verfügbar sein. Apple liefert Xserve in zwei Standard-Konfigurationen aus oder kann nach Wunschkonfiguration. Build-to-order-Optionen umfassen diverse Arbeitsspeicher, Festplattenmodule, optische Laufwerke, Grafik-, SCSI- oder Fibre-Channel-Karten. Als Standard-Konfiguration bietet Apple ein System mit einem 1,33 GHz PowerPC G4-Prozessor, 256 MByte DDR 333 RAM, 60 GB ATA/133 Apple Drive Module, Dual Gigabit Ethernet, CD-ROM und MacOS X Server mit einer unlimitierten Benutzerlizenz für 3.594,84 Euro sowie ein System mit Dual 1,33 GHz PowerPC G4-Prozessor, 512 MByte DDR 333 RAM, 60 GB ATA/133 Apple Drive Module, Dual Gigabit Ethernet, CD-ROM und Mac OS X Server mit einer unlimitierten Benutzerlizenz für 4.870,84 Euro.

Apple http://www.apple.com/de

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Komori Lithrone GX44RP neu: Schön- und Widerdruck ohne Bogenwendung

Japanischer Druckmaschinen-Hersteller erweitert seine Lithrone-G-Baureihe um eine Maschine im vergrößerten Format 4

Die Komori Corporation hat ihre Lithrone-G-Baureihe nach der GX40RP nun mit der GX44RP erweitert. Auch diese Bogenoffset-Druckmaschine ist für Schön- und Widerdruck ohne Bogenwendung entwickelt worden. Sie kann ein breites Spektrum an Substraten verarbeiten und soll identische Schön- und Widerdruckqualität liefern, wie Komori aktuell meldet. Die für den puderfreien H-UV- oder UV-Betrieb konzipierte Baureihe ist mit dem integrierten Steuersystem KHS-AI ausgestattet und druckt bis zu 15000 Bogen pro Stunde.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Planen Sie, 2017 neues Personal einzustellen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...