Weiterempfehlen Drucken

Archiware: Internet-basierte Datenmanagement-Software

Presstore

Das Software-Unternehmen Archiware stellt
sein neues Internet-Datenmanagement
System Presstore vor. Presstore ist nach
Herstellerangaben das erste Produkt, das alle
Formen der Datenhaltung integriert und dazu
ausschließlich Internet-Technologien
verwendet. Folgende
Datenmanagement-Funktionen besitzt
Presstore: eine Datenbank-gestützte Medien-
und Asset-Verwaltung, einen transparenten
Zugriff auf Online- und Archivdaten via Internet
und zum Beispiel die Archivierung und das
Backup von Produktionsdaten. Speziell auf die
Bedürfnisse der Druckvorstufe abgestimmt,
bietet es beispielsweise die Unterstützung
der Standard-Fileserver-Produkte für
Macintosh- und PC-Umgebungen: Helios
Ethershare, PC-Share, Xinet Fullpress und
Samba. Unternehmen im Prepress-Bereich
haben häufig sehr große
Produktionsdatenmengen, die nur in einem
begrenzten Zeitfenster archiviert oder
gesichert werden können. Deshalb speichert
Presstore die Daten parallel auf mehrere
Bandlaufwerke, die bei Bedarf auch
duplizierbar sind. Alle üblichen
SCSI-Bandlaufwerke wie etwa DLT, AIT, LTO
und DAT werden unterstützt. Um
automatische Sicherungsläufe über mehrere
Bänder zu ermöglichen, ist ein
Medien-Wechsler (Jukebox) notwendig.
Presstore verfügt über eigene Softwaretreiber,
die sich auch um die Steuerung der Jukebox
kümmern. Die Pressore-eigene Datenbank
erlaubt es dem Anwender, Bilder und
Dokumente mit Metadaten zu beschreiben. Je
nach Bedarf lassen sich mehrere
Datenbanken anlegen. Presstore integriert
sich in den bestehenden Workflow des
Kunden, ohne das funktionierende Abläufe
geändert werden müssen.
Presstore ist als Standard-Software konzipiert.
Die Einstiegsvariante Presstore Lite steht zum
kostenlosen Download im Internet bereit. Sie
unterstützt nur ein Bandlaufwerk zum
Archivieren oder Sichern, bietet aber
ansonsten alle Online- und
Datenbank-Funktionalitäten. Um größere
Datenmengen zu verwalten, ist die Presstore
Professional Edition notwendig. Diese Lizenz
beinhaltet die Unterstützung von Jukeboxen
und eines Bandlaufwerks. Größe und Anzahl
der Jukoxen spielt bei der Lizenzierung keine
Rolle. Der Vertrieb und Support erfolgt in
Zukunft über Fachhändler. Bis dahin lässt
sich Presstore auch direkt bei Archiware
beziehen.

Archiware http://www.archiware.de

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Tresu: Neues Klebeband für Lackierwerke im digitalen Faltschachteldruck

Speziell formuliertes Klebeband iTape wurde zusammen mit Lohmann entwickelt

Die dänische Firma Tresu führt ein speziell formuliertes Klebeband namens „iTape“ in den Markt ein. Es soll die Stabilität, Druckqualität und Effizienz beim Einsatz von Sleeves in Lackierwerken, die in Digitaldrucksystemen für die Faltschachtelproduktion integriert sind, verbessern helfen. Beim iTape, das in Zusammenarbeit mit Lohmann Bonding Engineers aus Neuwied (Rheinland-Pfalz) entwickelt wurde, handelt es sich um ein beidseitiges Klebeband mit Folienträger. Dieses soll dazu beitragen, die Tonwertzunahme und den Lackauftrag bei Geschwindigkeiten von über 4000 Bogen pro Stunde besser steuern zu können. Zudem lässt sich das Klebeband schnell und reibungsfrei entfernen, ohne Schäden am Sleeve zu verursachen, wie der Anbieter betont.

» mehr

Neu bei YouTube: Luftbefeuchtung

Eine optimale Luftfeuchte ist für Druckereien ein wichtiger Produktionsfaktor. Ohne eine zusätzliche Luftbefeuchtung entstehen Probleme im Materialdurchlauf und in der Qualitätssicherung. Schauen Sie sich jetzt das Video an.
mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Kommen auch in Ihrem Unternehmen Luftbefeuchtungsanlagen zum Einsatz?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...