Weiterempfehlen Drucken

Atlas Converting Equipment: Neuer Titan SR9-DS Duplex Slitter Rewinder

Das Konzept der Titan-SR9-Technologie vereint drei separate Maschinenmodule für die Baugruppen Abwicklung, Schneiden und Aufwicklung
 

Die Baureihe SR9 ist in den Maschinenbreiten von 1650 und 2250 mm verfügbar.

Die britische Atlas Converting Equipment Ltd. (UK) will auf der Messe ICE Europe 2013 in München (19.-21. März) in Halle A6, Stand 321, die Titan-Baureihe SR9 für die Verarbeitung von einfachen, beschichteten und bedruckten Folien sowie anderen flexiblen Materialien sowie die „nächste Generation“ des Atlas-Modells CW vorstellen.

Die Idee bei der Konzeption des Titan SR9 war, dass der Verarbeiter die Aufwickeleinheit von einer Zwei-Spindel-Aufwicklung (Dual Shaft DS) zum Einfach-Wendewickler (Single Turret ST) oder Doppel-Wendewickler (Dual Turret DT)-System umrüsten kann, um die sich ständig ändernden Produktionsanforderungen zu erfüllen, ohne die vorhandene Abwickel- und Schneideinrichtung zu wechseln, so der Hersteller.

Die neu entwickelte linear geführte Schneideinrichtung (LTS) soll die kürzeste und konstante Bahnlänge zwischen den Messern und den Aufwickelwellen für eine verbesserte Bahnkontrolle der aufgewickelten Rollen ermöglichen, bei gleichzeitiger Reduzierung von Materialabfall. Für alle drei verschiedenen Versionen des Titan SR9 gilt, dass eine Vielzahl neuer Funktionen die Leistung und Produktivität erhöhen helfen sollen, bei einer Geschwindigkeit von max. 1.000 m/min. Die Baureihe SR9 ist in den Maschinenbreiten von 1650 und 2250 mm verfügbar.

Der Verzicht auf die Verwendung von hydraulischen Bauteilen trägt laut Hersteller zu einer sauberen Umwelt bei und die Verwendung von hocheffizienten Motoren mit Stromrückführung im Bremsbetrieb soll sich positiv auf einen verminderten Energieverbrauch auswirken.

Die neue Atlas-Baureihe CW für das Primär- und Sekundär-Rollenschneiden von Folien und flexiblen Materialien soll ebenfalls Gegenstand der ICE-Europe-Präsentation werden. Es handelt sich hier um die neue Generation von kompakteren Schneidlösungen von Atlas in Bahnbreiten von 2,5 bis 10,4 m. Die neueste Atlas-Technologie bietet kabellose Wickelarme, automatische Messerpositionierung, direkt angetriebene Bahnführungswalzen und eine Maschinengeschwindigkeit bis 1.500 m/min (4.920 ft/min) bei einer präzisen Bahnspannungskontrolle. Die Elektroschaltschränke sind vollständig in der Maschine integriert, um den Platzbedarf der Maschine zu reduzieren und es kann auf Kabelkanäle im Boden verzichtet werden.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Download: Inkjet im Bogenformat

Wie Konica Minolta den B2-UV-Inkjet-Markt aufmischen will

Auf der Drupa 2016 feierte Konica Minolta die Markteinführung der KM-1. Die Maschine ist das Ergebnis einer Technologie-Partnerschaft mit Komori und soll den Inkjetdruck auf ein ganz neues Niveau heben.

» mehr

Neu bei YouTube: Luftbefeuchtung

Eine optimale Luftfeuchte ist für Druckereien ein wichtiger Produktionsfaktor. Ohne eine zusätzliche Luftbefeuchtung entstehen Probleme im Materialdurchlauf und in der Qualitätssicherung. Schauen Sie sich jetzt das Video an.
mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Kommen auch in Ihrem Unternehmen Luftbefeuchtungsanlagen zum Einsatz?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...