Weiterempfehlen Drucken

Aus Redline wird ab Herbst Redline XML

Mark-Stein Software zur Drupa

Das Redaktions- und Produktionssystem Redline erweitert Mark-Stein Software aus Pfungstadt im Herbst 2000 zu einem digitalen Content-Management-System. Die neue Version Redline XML nutzt das XML-Format zur medienneutralen Speicherung der Daten.
In der SQL-Datenbank des Typs Microsoft SQL-Server 7 oder Oracle 8i lassen sich alle Artikel im XML-Format ablegen. Die Textdaten können dabei aus den Redaktionsmodulen Redline-Redaktion und Redline-Web-Autor oder aus fremden Quellen wie XML-Archiven stammen. Das datenbankgesteuerte Modul Redline-Redaktion bietet bei der Textbearbeitung eine vollständige Unterstützung von XML durch strukturierte Erfassung und Validierung über den eingebauten Parser. Alle Printdaten generiert Redline XML direkt im Postscript- oder PDF-Format. Web-Inhalte können ebenfalls direkt aus der Datenbank übernommen werden. Dazu stellt Mark-Stein eine entsprechende Java-Bibliothek für Internet-Server zur Verfügung. Über Schnittstellen können Archivsysteme wie der Production-Server von Vision oder Web-Systeme wie Imperia integriert werden.
Artikelbezogene Bilder lassen sich in einem niedrig aufgelösten JPEG-Format in der Datenbank speichern und stehen so ohne zusätzliche Arbeitsschritte für das Internet bereit. Die Umwandlung der Print-Bilder aus den Formaten EPS, TIFF und JPEG erfolgt automatisch. OPI-Prozesse werden hierbei unterstützt. Redline XML legt die fertigen Seiten im PDF-Format in der Datenbank ab. Die XML-Strukturinformationen stehen dabei für Archivierung und Recherche ebenfalls zur Verfügung. REDLINE WebAutor ist eine browser-gesteuerte Texterfassung für Zeitungen und Zeitschriften. Zusätzlich zu Redline-Web-Autor steht das Modul Redline-Fernredaktion zur Verfügung, das unter Windows NT arbeitet und die gleiche Oberfläche und Funktionalität wie die zentrale Textverarbeitung Redline-Redaktion bietet.

Mark-Stein Software http://www.redline.de

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Focus Label Machinery: D-Flex für gedruckte und inline rotativ gestanzte Etiketten

Grafische Systeme Volker Schischke Handelsgesellschaft mbH (GS) zeigt in Brüssel Etikettentechnik der Firmen Focus Label Machinery und Link Label Machinery

Auf der Labelexpo Europe 2017 in Brüssel will GS (Meerbusch) Exponate der von ihr vertretenen Hersteller Focus Label Machinery und Link Label Machinery zeigen. Focus aus UK (Stand 7D25) bringt mit der D-Flex eine kompakte Lösung zur Herstellung von in einem Arbeitsgang digital gedruckten und rotativ gestanzten Etiketten auf den Markt. Die taiwanesische Link Label (Stand 4C30) stellt die neue digitale Etiketten-Finishing-Maschine L 330 H vor.

» mehr

IT meets Print – Jetzt Tickets ordern!

CHIP-Logo

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Wie informieren Sie sich über Ihren Urlaubsort?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...