Weiterempfehlen Drucken

Avinci DX3200: Neuer Thermosublimationsdrucker von Agfa Graphics

Das neue Drucksystem feiert Premiere auf der ISA in Las Vegas und auf der Fespa 2017 in Hamburg
 

Der neue Thermosublimationsdrucker Avinci DX3200 wird auf der Fespa in Hamburg zu sehen sein.

Mit dem Avinci DX3200 präsentiert Agfa Graphics auf der ISA International Sign Exo in Las Vegas und auch auf der Fespa in Hamburg (8. bis 12. Mai) einen neuen Thermosublimationsdrucker für großformatige Soft-Signage-Drucke mit einer Breite von bis zu 3,2 m. Der Avinci DX3200 verarbeitet Polyester-basierte Textilien bis zu 5 mm Stärke und soll daher für Anwendungen wie Banner, Verkaufsdisplays, Indoor-Wandgrafiken, Outdoor-Werbung, Messedisplays und Flaggen geeignet sein.

Der neue Thermosublimationsdruck ist mit sechs Farben ausgestattet (CMYK plus Light Cyan und Light Magenta) und besitzt laut Hersteller eine Auflösung von bis zu 1 440 x 540 dpi zu. Eingesetzt werden Konica-Minolta-1024i-Druckköpfe. Zusammen mit der Tröpfchengröße von 14 pl sollen ein großer Farbraum und feine Details abgebildet werden können. Je nach Qualitätsmodi erreicht der Avinci DX3200 eine Druckgeschwindigkeit von 40 bis zu 173 m²/h; bei dichteren Textilien mit Diffusionsschicht, wie zum Beispiel Backlit-Displays liegt die Leistung zwischen 40 und 58 m²/h. Intelligente Algorithmen sollen für einen niedrigen Tintenverbrauch sorgen. Das Thermosublimationssystem ist laut Hersteller mit den meisten auf den Markt erhältlichen Offline-Kalandrierungslösungen kompatibel.

Mit Großformat-Workflow Asanti ausgestattet

Der Avinci DX3200 wird mit Asanti von Agfa Graphics geliefert, das sämtliche Schritte in der Vorbereitung, Produktion und Endbearbeitung von Signage-Produkten optimieren und automatisiern soll. Die Grundversion umfasse Automatisierung, Farbverwaltung, Auftrags-Preflighting und Vorlagen. Asanti bietet laut Hersteller auch einige Funktionen für den Soft-Signage-Druck, wie die Integration mit Storefront (die Agfa-Lösung für die automatisierte Verwaltung von Web-to-Print und Webshops), die automatisierte Positionierung von Ösen an Bannern und das Design von Canvas-Erweiterungen (wie Schlaufen) für Flaggen. Zudem bietet Asanti nun ein integriertes Tilling, damit auch übergroße Banner, die die maximale Druckbreite überschreiten, auf dem Drucksystem produziert werden können. Dazu erstellt das Workflow-System Anweisungen und fügt den Drucken die erforderlichen Markierungen hinzu.

Premieren in Las Vegas und bei der Fespa

Der Avinci DX3200 feiert seine Premiere auf der ISA International Sign Expo 2017 (Las Vegas, USA, 20. – 22. April) und wird auch auf der Fespa 2017 in Hamburg, Deutschland (8. – 12. Mai) zu sehen sein.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Ist der Aufschwung auch bei Ihnen angekommen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...